Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 9 (2009/2010)

Anikó Biró spielt 454 Holz

Wieder einmal ein an Spannung nicht zu überbietender Auftritt der ersten Damenmannschaft von Rot-Weiß Walldorf. Am letzten Sonntag daheim gegen den TSV Weinsberg wuchs Anikó Biró, Ersatzspielerin aus der zweiten Mannschaft, über sich hinaus und spielte mit hervorragenden 454 Kegeln eine neue persönliche Bestleistung.

Gewohnt souverän erreichte Sandra Schäfer-Alvarado 467 Holz, gefolgt von Martina Leddin mit 452 Zählern. Martina Cezanne erreichte 437 Kegel und Sigrid Cezanne brachte es auf 424 Holz. Silke Vollgraf musste nach 50 Kugeln und 196 Holz verletzt aufgeben und wurde durch Yvonne Cezanne ersetzt, die 198 Holz erreichte. Mit einem knappen Sieg, 2628 zu 2626 Holz, machten die Walldorfer Mädels ihrem Trainer Martin Krämer ein schönes Geburtstagsgeschenk. Diesmal war das kleine bisschen Glück, was in den letzten Spielen fehlte, auf Seiten der Walldorferinnen. Zwei wichtige Punkte der von Verletzungen und Krankheitsausfällen gebeutelten Mannschaft zum Ende der Hinrunde.

Nicht weniger spannend, jedoch deutlicher fiel der Sieg der zweiten Mannschaft im anschließenden Spiel gegen den SKC Höchst aus. Hier war es Eta Reis, die mit hervorragenden 455 Holz die Messlatte hoch setzte. Daniela Spahn erreichte gute 421 Kegel, Irma Weil spielte 403 Holz, Renate Jonda kam wieder einmal mit 392 Kegeln in die Nähe der 400er Marke. Heike van Lück erspielte 388 und Anja Dittmann 379 Holz. Das Spiel wurde mit 2438 zu 2338 Holz souverän gewonnen.

Auch die erste Herrenmannschaft hatte am letzten Sonntag bei der SG SF Groß-Gerau II einen guten Tag erwischt. Sie gewann das Spiel mehr als deutlich mit 2526 zu 2334 Kegel. Die Bestleistung der Begegnung erzielte Martin Schäfer mit 441 Holz. Nach den in den letzten Spielen schwachen Ergebnissen scheint auch bei ihm nun der Knoten geplatzt zu sein. Werner Cezanne erspielte gute 435 Holz, dicht gefolgt von Günter Diehl mit 433 und Herbert Volk-Duchêne mit 428 Kegeln. Marc Duchêne steuerte 401 Holz bei und Karl-Heinz Koban war mit 388 Holz in diesem Spiel gerne die Wutz.

Wieder einmal vom Pech verfolgt war die zweite Herrenmannschaft der Rot-Weißen in ihrem Spiel bei der KSG Darmstadt, das deutlich mit 2529 zu 2375 Holz verloren ging. Schlussspieler Walter Hertel musste nach 70 Wurf und 302 Kegeln verletzt aufgeben. Mit 450 Holz lieferte der 81-jährige Senior der Truppe Fritz Cezanne wieder mal eine Glanzleistung ab. Sehr gut auch die Leistungen von Kevin Keller, der  mit 438 Holz neue persönliche Bestleistung spielte und Peter Becker mit 419 Holz. Christian Cezanne spielte 395 Holz und Tobias Keller erreichte 371 Kegel.

Am nächsten Samstag spielt die zweite Herrenmannschaft um 13:00 Uhr daheim gegen Hochheim

Nachtrag der Redaktion vom 06. Dezember 2009:

Gestern fand das Nachholspiel der zweiten Herrenmannschaft gegen TG Hochheim statt. Es ging zu Gunsten der Hochheimer in einem spannenden Wettkampf mit 2391:2392 und somit einer Differenz von nur einem Holz aus.


Besucher

Heute3
Gestern9
Monat153

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln