Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 6 (2011/2012)

Walldorf nach Sieg gegen Mainz weiter Tabellenführer

Es scheint so, als ob die leichte Schelte von vergangener Woche deutlich Wirkung gezeigt hätte. Denn was sich an diesem Wochenende bei den Rot-Weißen getan hat, ist eine komplette Umkehr zum Positiven – endlich Punktegewinn wie gewünscht und erhofft. Beide Frauenmannschaften und die bisher laufend geschlagene zweite Männermannschaft konnten ihre Spiele gewinnen. Allein die Erste der Männer musste einen Verlust hinnehmen, der aber auf den Bahnen des VfR Wiesbadens auch zu erwarten war.

Frauen 2.Bundesliga West: Rot-Weiß Walldorf I – TSV Schott Mainz 2714 : 2561.

Nach dem fantastischen Auftritt der Frauen am vergangenen Wochenende in Ulm war man gespannt, ob sich diese Erfolgsstory weiter fortsetzen lässt. Und es ging weiter, denn bereits im Startpaar zeigten die Frauen um Siggi Cezanne, dass sie die Tabellenführung nun weiter behaupten möchten. Die für die verletzte Yvonne Cezanne eingesetzte Anikó Biró brachte es auf 431 Kegel und Sandra Schäfer-Alvarado konnte noch eins draufsetzen und schloss mit einem Ergebnis von 444 Kegeln ab. Damit wurde bereits die Führung mit 34 Kegel übernommen. Da wollte sich das Mittelpaar nicht lumpen lassen und so steigerten sich Melanie Tron auf 448 Kegel und Siggi Cezanne auf 443 Kegel, womit der Vorsprung gegenüber den Mainzer Spielerinnen um nochmals 30 Kegel zunahm. Nun gab es für das Schlusspaar kein Halten mehr. Während Martina Cezanne noch moderate 437 Kegel warf und ihre Gegnerin, die 430 Kegel auf die Bahnen brachte, im Zaum hielt, war für Silke Baumann der Wunsch nach mehr sehr ausgeprägt. Und es gelang ihr erneut eine furiose Leistung, denn mit 511 Kegeln übertraf sie den von ihr im Jahr 2010 erzielten Bahnrekord um weitere 5 Kegel. Dabei übertraf sie im Abräumen das Ergebnis aus der Vorwoche in Ulm und konnte überragende 204 Kegel treffen. Damit bleiben die Frauen der Rot-Weißen aufgrund einer fantastischen Leistung aller Spielerinnen weiter ungeschlagen und die Tabellenführung weiter in der Doppelstadt.

Frauen Bezirks-Liga: Rot-Weiß Walldorf II – Ober-Ramstadt/Groß-Zimmern 2459 : 2357.

Nach dem desolaten Ergebnis der Vorwoche wirkten die Frauen der Zweiten an diesem Sonntag wie ausgewechselt. Alle eingesetzten Spielerinnen konnten sich erheblich verbessern und was am meisten freut – alle trafen ein Ergebnis über 400 Kegel. Das ganze wurde dann auch verdientermaßen mit dem Sieg und zwei Punkten für die Rot-Weißen versüßt. Im Startpaar wehrten sich die Gegnerinnen aus dem Odenwald noch verzweifelt und brachten es auf einen Kegel Vorsprung. Hier trafen Eta Reis und Renate Jonda jeweils 403 Kegel. Im Mittelpaar wurden die Walldorferinnen stärker und brachten ihre Gegnerinnen arg in Bedrängnis. Dabei wurde mit den Ergebnissen von Silke Vollgraf (409 Kegel) und Christl Bethäußer (421 Kegel) ein Vorsprung von satten 70 Kegeln herausgearbeitet. Im Schlusspaar war es dann nur noch ein Leichtes, diesen Vorteil bei einem deutlich unterlegenen Gegner auszubauen. Heike van Lück spielte 406 Kegel und ihre Partnerin Anja Dittmann konnte 417 Kegel auf das Zählwerk für die Heimmannschaft bringen. Damit wuchs der positive Zählerstand auf 102 Kegel an, was dazu führte, dass an diesem Wochenende alle Punkte auf den heimischen Bahnen behalten werden konnten.

Männer Bezirksliga: VfR Wiesbaden I – Rot-Weiß Walldorf I 5015 : 4773.

Während die Männer des ersten Teams am Samstagvormittag noch gutgelaunt nach Wiesbaden fuhren, wurde diese Laune im Verlauf des Spiels gegen den Verein für Rasenspiele (VfR) immer gedrückter. Und am Ende trat man mit einem Verlust von 242 Kegeln traurig und geschlagen die Rückfahrt an. Auf diesen Bahnen konnten die Walldorfer bisher, bis auf eine Ausnahme im letzten Jahr, noch kein Spiel gewinnen und jeder unserer Kegler denkt mit Grausen an diesen „Acker“. Aber man muss den Männern aus der Hauptstadt auch die Achtung zollen, dass sie einfach besser spielten und sogar mit dem Spiel von Volker Schmidt (897 Kegel) fast einen 900-er fabrizierten. Auf Walldorfer Seite spielten: Werner Cezanne 830 Kegel, Kevin Keller 809 Kegel, Christian Cezanne 799 Kegel, Andreas Schneider 796 Kegel, Marc Duchêne 779 Kegel und Tobias Keller 760 Kegel.

Männer A-Liga: Rot-Weiß Walldorf II – SG Kelsterbach IV 2452 : 2403.

Auf heimischen Bahnen wollten die Männer der zweiten Mannschaft um Günter Diehl endlich mal den Knoten durchschlagen und nach bisher verlorenen Spielen auch mal Punkte auf die Habenseite bringen. Dazu wurde die Mannschaftsaufstellung umgekrempelt und der bisherige Schlussspieler Karl-Heinz Koban sollte gleich zu Beginn das Ruder herumreißen. Doch aus unerfindlichen Gründen hatte er heute seine gewohnte Spielstärke nicht ausnutzen können und erreiche nur 397 Kegel. Sein Partner Bernd Reis, noch erkältungsgeschwächt, kam auf 384 Kegel. Trotzdem reichte es noch für einen leichten Vorsprung von 24 Kegeln. Im Mittelpaar konnte unser „Oldie“ Fritz Cezanne endlich wieder sein Können zeigen und mit hervorragenden 418 Kegeln die Scharte der letzten Woche, wo er nur 328 brachte, gehörig auswetzen. Sein Partner Hans-Peter Becker erreichte 381 Kegel und damit wurde der Vorsprung der Rot-Weißen auf 56 Kegel ausgeweitet. Nun galt es, diese Pluspunkte bis zum Spielende zu halten. Und da zeigte sich, dass die Entscheidung, die Mannschaft heute umzustellen, genau richtig war. Mannschaftsführer Günter Diehl präsentierte sich von seiner besten Seite und konnte nach dem ersten Durchgang mit 209 noch einen draufsetzen, indem er 231 Kegel warf. Damit konnte er seinen starken Gegner, der ebenfalls 440 Kegel erreichte, vorzüglich im Zaum halten. Auch sein Partner Martin Schäfer, der seit einiger Zeit die zweite Mannschaft verstärkt, zeigte sein Können und landete bei 432 Kegeln. Damit konnten die ersten Punkte auf das Habenkonto der zweiten Männer verbucht werden und es steht zu hoffen, dass nun der Knoten, der das bisher verhinderte, durchschlagen wurde.

 

Ausblick für nächste Woche 05./06.11.2011:

Männer 1 am Samstag um 14:00 zuhause gegen Blaulicht Bischofsheim

Männer 2 am Samstag um 13:30 Uhr auswärts gegen Gut Holz Nauheim

Frauen 1 am Sonntag um 13:00 auswärts gegen EKC Lonsee

Frauen 2 am Sonntag um 14:00 auswärts gegen DSC 86 Bürstadt


Besucher

Heute1
Gestern8
Monat209

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln