Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 2 (2011/2012)

Zitterpartie bei Rot-Weiß Walldorf

Frauen 2.Bundesliga West: Rot-Weiß Walldorf I - SG Fortuna/DKC Kelsterbach 2595 : 2585.

Der Sonntag war von schönem warmem Wetter gekennzeichnet und auch auf den Kegelbahnen der Rot-Weißen heizten die Frauen der ersten Garnitur den Zuschauern mit ihrem Spiel so heftig ein, dass allen Zuschauern heiß vor Begeisterung und bange vor Spannung wurde. In einer Zitterpartie wurden die beiden Punkte bis zum Schluss massiv verteidigt, wenngleich es beim Blick auf die Gesamtanzeige immer wieder nach einem Sieg der Gegnerinnen aussah. War doch der Vorsprung von knapp 50 Kegeln nach der Mittelpaarung durch das nervöse Spiel von Martina Tron und Sandra Schäfer-Alvarado bereits nach den ersten 50 Wurf aufgebraucht. Doch am Ende war uns die Kegelgöttin hold und das Spiel wurde mit 10 Kegeln gewonnen. Die Einzelergebnisse: Silke Baumann 466 Kegel, Martina Cezanne 459 Kegel, Sandra Schäfer-Alvarado 443 Kegel, Siggi Cezanne 423 Kegel, Melanie Tron 414 Kegel und Yvonne Cezanne 390 Kegel.

Frauen Bezirksliga: Rot-Weiß Walldorf II – DSK 84 Darmstadt 2321 : 2393.

Bei den Frauen der zweiten Mannschaft deutete sich bereits zum Spielbeginn nach den ersten 100 Wurf eine Niederlage an, denn es musste schon ein Rückstand von 22 Kegeln verkraftet werden. Dieser vergrößerte sich im Mittelpaar um weiter 26 Kegel und am Ende standen 72 Miese auf dem Konto der Walldorfer Frauen. Es spielten auf rot-weißer Seite: Daniela Span und Anja Dittmann jeweils 413 Kegel, Eta Reis 391 Kegel, Heike van Lück 387 Kegel, Irma Weil 368 Kegel und Renate Jonda 349 Kegel.

Männer Bezirksliga: Rot-Weiß Walldorf I - BG Wiesbaden III 5042 : 4575.

Die Männer der ersten Garnitur konnten diesen Samstag unter Beweis stellen, dass das Ergebnis der letzten Woche in Dreieichenhain nicht ihr Maßstab werden sollten. Dabei zeigte sich deutlich, dass die Clubs in der Bezirksliga noch mit den Walldorfer Männern zu rechnen haben und wir kein Kanonenfutter werden wollen. Dem Gegner aus der Hauptstadt muss man zubilligen, dass bei der Nennung des Gesamtergebnisses fast 2 Durchgänge fehlen. René Radecke musste nach der 127. Kugel verletzt die Bahnen verlassen und der Ersatz der Mannschaft wurde bereits im Mittelpaar eingesetzt. Trotzdem wäre das Match auch beim weiteren Einsatz eines fiktiven zweiten Auswechselspielers auf Wiesbadener Seite nicht zu gewinnen gewesen. Es spielten: Marc Duchêne 894 Kegel, Kevin Keller 865 Kegel, Werner Cezanne 860 Kegel, Christian Cezanne 823 Kegel, Tobias Keller 818 Kegel und Andreas Schneider 782 Kegel.

Männer A-Liga: KCR Mörfelden I – Rot-Weiß Walldorf II 2548 : 2533.

Im einzigen Auswärtsspiel am Wochenende mussten die Männer der zweiten Riege am frühen Sonntagmorgen bereits um 9:30 Uhr im anderen Teil der Doppelstadt gegen die Rebellen antreten. Hier gibt es leider nur zu sagen: Gut gespielt und trotzdem verloren. Trotz einer hervorragenden Mannschaftsleistung, bei der fünf Spieler über 400 Kegel spielten, ging die bis in die letzen Minuten spannende und ausgeglichene Partie erst in den letzten Räumern verloren. Da machte Sascha Jörges mit 2 Handneunern den Sack mit den zwei Punkten darin für die Mörfelder zu. Es spielten auf Walldorfer Seite: Karl-Heinz Koban 447 Kegel, Walter Hertel 435 Kegel, Hans-Peter Becker 434 Kegel, Bernd Reis 429 Kegel, Günter Diehl 403 Kegel und Fritz Cezanne 385 Kegel.

 

Ausblick:

Wochenende 01./02.10.2011:

Männer 1 am Samstag um 12:30 auswärts gegen TuS Rüsselsheim

Männer 2 am Samstag um 15:00 zuhause gegen TV Dreieiechenhain

Frauen 1 spielfrei

Frauen 2 am Sonntag um 15:45 auswärts gegen Blau-Gelb Wiesbaden


Besucher

Heute0
Gestern9
Monat150

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln