Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 1 (2011/2012)

Frauen 1 spielen neuen Vereinsrekord

Frauen 3. Bundesliga Nord: ESV Neckarholz Villingen I – Rot-Weiß Walldorf I 2661 : 2736.

Der Auftakt in der neuen Saison begann für die Frauen der ersten Mannschaft gleich mit einem Auswärtsspiel im schönen herbstlichen Schwarzwald. Und weil es dort so schön ist, startete die Anreise ganz entspannt bereits am Samstag, was sich auf die Moral und die Stimmung wohl hervorragend ausgewirkt hat. Am Sonntag wurde in einem spannenden Wettkampf der eigene Mannschaftsrekord mit einem Traumergebnis von 2.736 Kegeln gebrochen. So kann es in der Saison gerne weitergehen. Ein nicht unerheblicher Anteil an diesem Erfolg ist auch unserer neuen Trainerin Margit Köhler zuzuschreiben, unter deren Führung unsere Mädels wieder zu ihrer alten Form zurückfanden. Die Einzelergebnisse sprechen hier für sich: Siggi Cezanne 468 Kegel, Silke Baumann 467 Kegel, Melanie Tron 466 Kegel, Martina Cezanne 454 Kegel, Yvonne Cezanne 441 Kegel und Sandra Schäfer-Alvarado 440 Kegel.

Frauen Bezirksliga: SKG Gräfenhausen – Rot-Weiß Walldorf II 2369 : 2430.

Auch die Frauen der zweiten Mannschaft durften sich außerhalb der eigenen Bahnen vergnügen, wobei allerdings der Reiseweg nicht ganz so weit ausfiel und nur bis ins benachbarte Gräfenhausen führte. Dort konnten die Rot-Weißen ebenfalls mit einer guten Mannschaftsleitung ihre Gastgeber im Zaum halten und weitere zwei Punkte nach Walldorf entführen. Es spielten auf rot-weißer Seite: Anikó Biró 412 Kegel, Heike van Lück 412 Kegel, Anja Dittmann 408 Kegel, Daniela Spahn 399 Kegel, Eta Reis 392 Kegel und Renate Jonda 386 Kegel.

Männer Bezirksliga: SSG Langen – Rot-Weiß Walldorf I 4800 : 4689.

Die Männer der ersten Garnitur mussten am Sonntag ihr erstes Spiel in der Bezirksliga mit 200 Kugeln auf den ungeliebten Bahnen des TV Dreieichenhain absolvieren, wo die SSG Langen seit dem Abriss ihrer Kegelbahnen in Langen zu Gast sind. Und auch für die Gastgeber war es ein Spiel, das nicht gerade von Höhenflügen gezeichnet war. Trotzdem reichte es bei den Männern um Xaver Detzer zum Sieg, wenngleich mit einem Ergebnis von 4800 Kegel im der Bezirksliga eigentlich kein Blumentopf und kein vorderer Platz auf der Tabelle zu erreichen sein wird. Auf Walldorfer Seite spielten: Kevin Keller 832 Kegel, Werner Cezanne 818 Kegel, Martin Schäfer 788 Kegel, Marc Duchêne 776 Kegel, Christian Cezanne 743 Kegel, und Tobias Keller 732 Kegel.

Männer A-Liga: Rot-Weiß Walldorf II – Wölfe Wiesbaden II 2268 : 2381.

Im einzigen Heimspiel am Wochenende trafen die Männer der zweiten Riege, die in dieser Saison in die A-Liga aufstiegen, auf die Wölfe Wiesbaden. War es am Anfang noch ein relativ ausgeglichenes Spiel, sackte die Partie am Ende weg und ging mit 119 Kegel im Minus verloren. Es spielten: Günter Diehl 433 Kegel, Karl-Heinz Koban 401 Kegel, Bernd Reis 380 Kegel, Hans-Peter Becker 369 Kegel, Walter Hertel 367 Kegel und Herbert Volk-Duchêne 318 Kegel.


Besucher

Heute4
Gestern9
Monat154

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln