Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 18 (2010/2011)

6 Punkte - reiche Beute auf Walldorfer Kegelbahnen

Frauen 2.Bundesliga West: Rot-Weiß Walldorf I – ESV Neckarholz SB 2625 : 2543. Nach nun zwei Niederlagen in Folgen standen an diesem Sonntag die Zeichen eindeutig auf Sieg, besonders was die Motivation der Frauen betraf. So in Kegellaune lief es bereits bei Spielbeginn mit den Ergebnissen von Sandra Schäfer-Alavarado (431) und Yvonne Cezanne (454) hervorragend und es konnte ein Vorsprung von 53 Kegeln erarbeitet werden. Dem Mittelpaar wurde es dann zwar nicht leicht gemacht, aber mit den Treffern von Siggi Cezanne (423) und Melanie Tron (433) mussten nur 3 Kegel abgegeben werden. Es heißt immer, am Ende kommen die Besten. Das war auf Walldorfer Seite zumindest zum Teil so, denn mit Silke Baumann trat die Tagesbeste mit 461 Kegeln auf die Bahnen. Martina Cezanne lieferte mit 423 Kegeln ihren Teil zum Gelingen der Partie, so dass am Ende 82 Gute auf der Tafel für die Walldorferinnen standen.

Frauen Bezirksliga: Rot-Weiß Walldorf II – KSV GW Offenbach 2317 : 2157. Nach dem unglücklichen Spielverlust am vorletzten Wochenende wollten die Frauen der zweiten Mannschaft nichts anbrennen lassen und waren diesmal hoch motiviert. So hatten Renate Jonda mit 364 und Silke Vollgraf mit 401 zu Spielbeginn ihre Gegenspielerinnen im Griff und gingen gleich mit 25 Kegeln in Vorsprung. Im Mittelpaar mussten zwar von Heike van Lück mit 363 und Anja Dittmann mit 339 die niedrigsten Ergebnisse hingenommen werden, doch auf Seiten der Offenbacher wurde nicht viel mehr dagegen gesetzt, so dass der Vorsprung trotzdem weiter ausgebaut werden konnte. Im Schlusspaar konnte Daniela Spahn mit 398 ihrer Gegnerin weitere 30 Kegel abnehmen und für das rot-weiße Konto verbuchen. Die Tagesbeste aber war Anikó Biró, die hervorragende 452 Kegel traf und die Differenz zu den Offenbacherinnen auf 160 Kegel hoch katapultierte.

Männer A-Liga: Rot-Weiß Walldorf I – SG Sportfreund Groß-Gerau II 2507 : 2448. Den Saisonabschluss im letzten Spiel der ersten Mannschaft wollten die Jungs um Werner Cezanne mit einem Sieg beenden. Doch zu Beginn des Spiel sah es noch nicht danach aus. Kevin Keller hatte gegen Klaus Ingrisch einen schweren Stand und musste mit einem Ergebnis von 404 Kegeln dem Gegner 34 Kegel überlassen. Martin Schäfer konnte seine Scharte aus dem vergangenen Spiel auswetzen und brachte die Tagesbestleistung in Höhe von 455 Kegel aufs Parkett. Damit nahm er seinem Gegenspieler Jürgen Littmann 29 Kegel ab, so dass die Mittelpaarung mit einem Verlust von 5 Kegeln auf die Bahnen musste. Hier hatten Tobias Keller mit 383 und Christian Cezanne mit 412 zwar gute Ergebnisse, aber bei den Gästen aus der Kreisstadt Matthias Kämpf (395) und Thomas Hager (429) fielen eben immer ein wenig mehr Kegel. Das Schlusspaar musste nun einen Rückstand von 34 Kegeln aufholen. Und es gelang Werner Cezanne mit 447 Kegeln und Marc Duchêne mit 406 Kegeln, die beiden Spieler der Sportfreunde, Guiseppe Buccione mit 413 und Jürgen Gehl mit 347, im Zaum zu halten und das Spiel mit 59 Kegeln zu gewinnen. Damit ist die Saison 2010/2011 hervorragend für diese junge erste Mannschaft gelaufen, die mit einem 4. Platz in der Tabelle abschließt.

Bezirkseinzelmeisterschaften. Am vergangenen Wochenende fanden in Wiesbaden die Vorläufe zur Bezirksmeisterschaft statt. Auch hier konnten die Kegler der Rot-Weißen einige gute Ergebnisse und Plätze verbuchen. Silke Baumann blieb ihrer Favoritenrolle treu und ereichte mit 464 und 468 Kegeln den 1.Platz. Ihre Gefährtin Sandra Schäfer-Alvarado kam mit 438 und 444 Kegeln auf Platz 5. Damit treten beide Spielerinnen beim Endlauf an. Dabei bestehen gute Chancen, sich für die hessische Meisterschaften zu qualifizieren, da die ersten 7 Plätze startberechtigt sind. Bei den U14 weiblich war Louisa Spahn erstmals am Start und konnte die Dynastie der Spahn-Mädchen fortsetzen. Sie brachte es auf einen respektablen 8. Platz und freute sich besonders über ihre beiden ersten geworfenen Neuner. Leider kommen hier die Mädchen nur bis Platz 6 in den Endlauf. Bei den Senioren B brachte es Karl-Heinz Koban mit 461 und 387 auf Platz 11, bei den Herren Martin Schäfer mit hervorragenden 859 und 876 auf Platz 20.


Besucher

Heute1
Gestern8
Monat209

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln