Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 17 (2010/2011)

Keine Chance gegen zweimal 480 in Leimen

Frauen 2. Bundesliga West: Frisch Auf Leimen I – Rot-Weiß Walldorf I 2747 : 2652. Erneut hatten die Frauen um Siggi Cezanne eine herbe Niederlage gegen einen übermächtigen Gegner hinzunehmen und die Punkte diesmal in Rheinland-Pfalz zu lassen. Bereits zu Spielbeginn musste trotz der guten Ergebnisse von Sandra Schäfer-Alavarado (427) und Yvonne Cezanne (453) ein Rückstand von 46 Kegel hingenommen werden, wozu bereits der erste 480-er von Nicole Slomski ihren Beitrag leistete. Dem Mittelpaar wurden dann beim weiteren Spiel die Knie ein wenig weich, denn mit den Treffern von Silke Vollgraf (415) und Siggi Cezanne (408) war gegen die Frauen aus Leimen, die im übrigen ihrem Namen alle Ehre machten und mit Ergebnissen von 438 und 473 frisch aufspielten, kein Kraut gewachsen. Am Ende gelang zwar Silke Baumann mit hervorragenden 485 Kegel die Tagesbestleistung und Melanie Tron mit 464 Kegeln das zweitbeste Ergebnis auf Walldorfer Seite, aber auch hier hielt Carmen Nimis-Nießer mit dem zweiten 480-er auf Leimener Seite deutlich dagegen. Damit ging das Spiel mit 95 verlustig.

Frauen Bezirksliga: Phönix Obertshausen – Rot-Weiß Walldorf II 2474 : 1895. Einen unglücklichen Spielverlust musste die zweite Frauenmannschaft hinnehmen, denn beim Einwerfen verletzte sich Eta Reis und damit war mit 5 Spielerinnen das Match schon gelaufen. Die Einzelergebnisse allerdings konnten auch nicht überzeugen: Renate Jonda 386 Kegel, Heike van Lück 371 Kegel, Christl Bethäußer 354 Kegel, Daniela Spahn 405 Kegel und Anja Dittmann 379 Kegel. Damit ging das Spiel mit 579 Kegel verloren, was wohl auch von einer sechsten Spielerin nicht geworfen worden wäre.

Männer A-Liga: VfR Wiesbaden II – Rot-Weiß Walldorf I 2234 : 2398. Die erste Mannschaft zeigte bereits zu Beginn des Spiels, dass man die jugendlichen Teilnehmer nicht unterschätzen sollte. Kevin Keller hatte zum Spielbeginn einen furiosen Auftritt und setzte mit einer Tagesbestleistung von 447 Kegel deutliche Maßstäbe, womit er seinem Gegenspieler 66 Kegel abknöpfte. Sein Partner Christian Röbig hatte allerdings nicht ganz so viel Fortune und wurde nach 50 Wurf mit 174 Kegeln gegen Tobias Keller ausgetauscht. Auch dieser stand seinem Bruder Kevin nicht nach und warf mit 50 Wurf hervorragende 222 Kegel. Damit stand nach den ersten 100 Würfen bereits ein Vorsprung von gesamt 101 Kegeln auf der Anzeigetafel. Im Mittelpaar schwächelte man allerdings leicht, wenngleich die 400 Kegel von Christian Cezanne und die 368 Kegel von Andreas Schneider 47 weitere Gute auf das Konto der Rot-Weißen buchten. Die dritte Paarung der Rot-Weißen mit Marc Duchêne, der die zweitbeste Leistung mit 434 Kegeln an diesem Tag ablieferte, und Martin Schäfer, der nicht ins Spiel kam und nur 353 Kegel traf, schaukelte dann diesen phänomenalen Sieg mit einem überragenden Vorsprung von 164 Kegel nach Hause.

Männer B-Liga: Wiesbadener Wölfe 05 – Rot-Weiß Walldorf II 2472 : 2360. Die zweite Mannschaft musste gegen den Zweiten der Tabelle antreten und hatte bereits zu Beginn des Spiels mit einem schweren Spiel gerechnet. Bereits in den ersten Durchgängen wurde klar, dass diese Einschätzung richtig war. So gaben Günter Diehl (389) und Herbert Volk-Duchêne (369) bereits 36 Kegel ab. Auch die Mittelspieler Bernd Reis mit 410 Kegel und Hans-Peter Becker mit 378 Kegel verloren weitere Kegel. Das Schlusspaar mühte sich redlich (Karl-Heinz Koban mit 416, Walter Hertel mit 398), doch auf der Gegnerseite waren die beiden besten Spieler am Start und gegen diese war einfach nichts auszurichten. Das letzte Spiel der Saison für diese Mannschaft ging mit einem Rückstand von 112 Kegeln verloren.


Besucher

Heute1
Gestern8
Monat209

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln