Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 13 (2010/2011)

Damen 1 wieder in Gewinnerlaune

Frauen 2.Bundesliga West: Rot-Weiß Walldorf I – EKC Lonsee 2650 : 2570. Endlich ist der Knoten wieder geplatzt und die Frauen der Rot-Weißen durften nach einem spannenden Spiel mit guten Ergebnissen auch die Punkte einfahren. Allerdings starteten sie zu Beginn der Partie noch verhalten und gaben sogar 2 Kegel ab. Dabei trafen Martina Leddin 406 Kegel und Yvonne Cezanne 414 Kegel. Im mittleren Spielerduo wurde es dann aber richtig spannend, denn Martina Cezanne hatte auf der ersten Bahn ein fantastisches Räumergebnis von 114 Kegel hingelegt und am Ende standen bei ihr 469 Kegel auf dem Zählwerk. Da konnte ihre Gegnerin Linda Neugum mit guten 450 Kegel glücklicherweise nicht mithalten. Auch die zweite in diesem Durchgang, Mannschaftsführerin Siggi Cezanne, hatte wieder ein glückliches Händchen an diesem Tag und spielte gegen Amelie Gerner (440) mit 456 Kegel ebenfalls 16 Kegel auf des Konto der Rot-Weißen. Das Schlusspaar brachte dann mit Silke Baumanns hervorragenden 486 Kegel und Sandra Schäfer-Alvarados 419 Kegel souverän den Sieg nach Hause.

Frauen Bezirksliga: Rot-Weiß Walldorf II – SKV Hainhausen 2321 : 2333. Einen unglücklichen Spielverlust musste die zweite Frauenmannschaft hinnehmen. Zu Spielbeginn sah es noch verhältnismäßig gut aus, denn Renate Jonda mit 393 Kegel und Eta Reis mit 383 Kegel gaben nur 9 Kegel ab. Da war noch alles drin an diesem Spätsonntagnachmittag. Auch die Ergebnisse von Heike van Lück (356) und Christl Bethäußer (373) brachten das Match noch nicht ins Wanken, denn auch die Gegnerinnen Elisabeth Kroher und Dagmar Eckardt brachten nur 350 und 357 Kegel auf die Bahn. Damit war zu diesem Zeitpunkt noch ein Plus von 13 Kegel auf Walldorfer Seite vorhanden. Doch im Schlusspaar hatten die Frauen aus Hainhausen deutlich mehr Glück und so reichten die Entstände von Daniela Spahn (426) und Melanie Tron (390) gegen Doris Lohses 414 Kegel und Kornelia Schwies 427 Kegel leider nicht mehr zum Sieg und die Partie ging mit gerade mal 12 Kegel verloren.

Männer A-Liga: Rot-Weiß Walldorf I – Rot-Weiß Nauheim III 2373 : 2441. Die erste Mannschaft konnte zu Beginn mit den 408 Kegeln von Christian Röbig und den 365 Kegeln Martin Schäfer sogar noch einen Vorsprung von 15 Kegel herausarbeiten. Doch im Mittelpaar wendete sich das Blatt und trotz guter Ergebnisse der „Kellerkinder“ Kevin (419) und Tobias (404) holte der Gegner diesen Rückstand komplett auf. Die dritte Paarung der Rot-Weißen mit Marc Duchêne (390) und einem verletzten Werner Cezanne, der sich nach 63 Wurf gegen seinen Sohn Christian auswechseln ließ (beide zusammen 385), konnte das Ruder nicht mehr herumreisen und musste das Spiel und die Punkte den Nauheimern überlassen.

Männer B-Liga: Rot-Weiß Walldorf II  - TV Lorsbach 2370 : 2514. Die zweite Mannschaft musste gegen den bisher ungeschlagenen  Tabellenführer aus Lorsbach antreten und hatte bereits zu Beginn des Spiels mit einem schweren Spiel gerechnet. Bereits in den ersten Durchgängen bewahrheitete sich dies und so war es keine Wunder, dass nach den Ergebnissen von Andreas Schneider (361) und den gemischten 347 Kegel von Friedrich Cezanne und Herbert Volk-Duchêne ein immenser Rückstand von 114 Kegel an der Tafel stand. Dem konnten auch Günter Diehl mit 395 Kegel und Bernd Reis mit 404 Kegel in der Mittelpaarung etwas entgegenhalten, denn der Rückstand vergrößerte sich nochmals um 9 Kegel. Am Ende der Partie traten zwar die Besten der Rot-Weißen Karl-Heinz Koban (442 Kegel) und Walter Hertel (421 Kegel) auf die Bahnen, aber gegen das Ergebnis von Mario Conrady mit 471 Kegel und Siegfried Hoffmann mit 415 Kegel reichte das auch nicht und so ging dieses Spiel deutlich zu Ungunsten der Gastgeber verloren.


Besucher

Heute0
Gestern9
Monat150

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln