Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 6 (2010/2011)

Rot-Weiß Damen siegen wieder

Nach vier Niederlagen in Folge haben die Walldorfer Keglerinnen beim TuS Gerolsheim am sechsten Spieltag der zweiten Bundesliga einen knappen, jedoch verdienten Sieg errungen. Nachdem die Rot-Weißen nach den ersten beiden Durchgängen mit 25 Holz hinten lagen, setzten sie alles auf das Schlußpaar, um dem Spiel doch noch die Wende zu geben. Silke Baumann spielte mit 468 Holz das beste Ergebnis der Veranstaltung und Martina Cezanne konnte mit 446 Kegeln wieder einmal sehr gut mithalten. Auch Sigrid Cezanne, die in dieser Saison öfter mal schwächelte, hatte einen tollen Tag erwischt und erreichte sehr gute 447 Holz, davon 314 in die Vollen. Sandra Schäfer-Alvarado konnte ihre Leistung ebenfalls steigern und kam auf 444 Zähler. Yvonne Cezanne erreichte 423 Kegel und Martina Leddin hatte mit 401 auch noch einen 400er. Alles in Allem wieder einmal eine geschlossen gute Mannschaftsleistung der Walldorfer Spielerinnen. Mit 2610 zu 2629 Holz gewannen die Rot-Weißen und brachten zwei wichtige Punkte mit zurück nach Walldorf.

 

Die zweite Damenriege trat am letzten Sonntag bei Fortuna Obertshausen IV an. Als Startspielerin legte Anikó Biró gleich einmal mit sehr guten 443 Holz die Latte recht hoch. Doch nur Daniela Spahn war noch in der Lage auf den schwer zu spielenden Bahnen die 400er Marke zu übertreffen. Sie erlegte 406 Kegel. Bei den anderen Spielerinnen waren es die Räumer, die ihnen alles abverlangten und viele Fehlwurf kosteten. Silke Vollgraf erreichte 383 Holz, Heike van Lück 379, Irma Weil 357 und Eta Reis 341 Kegel. Doch die Walldorfer Spielerinnen waren in die Vollen deutlich besser als ihre Gegnerinnen und gewannen somit die Begegnung klar mit 2262 zu 2309 Kegeln

 

Bereits am Samstag hatten die Herrenmannschaften der Rot-Weißen daheim ihre Auftritte.

Die junge erste Mannschaft, die von Saisonbeginn an in der A-Liga gute Leistungen abrufen konnte, beherrschte die vierte Mannschaft der SG Kelsterbach sehr eindeutig und ließ zu keiner Zeit einen Zweifel an einem hohen Sieg aufkommen. Wieder einmal war es Christian Röbig, der mit sehr guten 447 Holz das beste Ergebnis des Tages ablieferte. Werner Cezann folgte mit guten 436 Zählern. Marc Duchêne erreichte 410 Holz, Christian Cezanne erspielte 406 Kegel und Kevin Keller brachte es auf 403 Holz. Mit 371 Kegeln zeigte Tobias Keller aufsteigende Form. Mit einem Unterschied von 209 Holz gewannen die Walldorfer Spieler die Begegnung mehr als deutlich. Das Endergebnis: 2473 zu 2264 Kegel.

Auch die „Alten Herren“ der zweiten Mannschaft machten am Samstag wieder einmal klar, dass sie noch lange nicht zum „Alten Eisen“ gehören. Zu deutlich waren die Vorteile sowohl in die Vollen, als auch in die Räumer gegen TV Dreieichenhain IV, so dass auch dieses Spiel souverän gewonnen wurde. Bester Spieler war hier Günter Diehl mit guten 439 Kegeln. Es folgten Karl-Heinz Koban mit 422 und Herbert Volk-Duchêne mit 419 Holz. Bernd Reis erreichte 401 Zähler, Walter Hertel 379 und Fritz Cezanne 375 Kegel. Das Spiel endete mit 2435 zu 2312 zu Gunsten der Walldorfer Kegler.

 

Am nächsten Wochenende finden folgende Begegnungen statt:

Damen I: am 21.11. um 13:00 Uhr daheim gegen Falkeneck KV Riederwald

Damen II:am 21.11. um 16.00 Uhr dahem gegen ESV Blau Gold Frankfurt II


Besucher

Heute2
Gestern9
Monat152

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln