Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 5 (2010/2011)

Deutliche Niederlage im Kellerduell

Ein Pflichtsieg hätte es sein müssen für die Walldorfer Keglerinnen im Heimspiel am letzten Sonntag gegen den noch punktlosen KSC Frammersbach. Doch die Rot-Weißen, mit 2:6 Punkten knapp vor ihnen liegend, konnten ihre Chance leider nicht nutzen. Bis auf Martina Leddin (441 Holz) lagen alle Spielerinnen mindestens 20 bis 40 Kegel unter ihren Möglichkeiten. Silke Baumann erreichte 433 Holz, Sandra Schäfer 421, Yvonne Cezanne 420, Martina Cezanne 414 und Melanie Tron 406 Kegel. Das Spiel ging klar mit 2535 zu 2599 Holz verloren. Wo ist die positive Aggressivität, die Spritzigkeit und der Siegeswille der letzten Jahre geblieben? Am ersten Spieltag der Saison kurz mal aufgeflammt. Doch die Saison ist noch jung und die Mannschaft wird ihre Stärken wieder finden und aufbauen. Auch die vielen Spielpausen, bedingt durch den Rahmenspielplan des DKBC, wirken sich nicht gerade positiv auf den Auf- und Ausbau der entsprechenden Leistungsstärke der Spielerinnen aus. So wurden vom 12.09. bis jetzt lediglich 5 Spiele ausgetragen.

 

Die anderen drei Mannschaften der Rot-Weißen haben am letzten Wochenende hervorragende Ergebnisse abgeliefert.

Die zweite Damenmannschaft erspielte sich mit 2470 zu 2305 daheim einen souveränen Sieg. Die Gegnerinnen von Komet Wiesbaden II waren von Anfang an chancenlos. Beste Spielerin war diesmal die Seniorin der Truppe, Christl Bethäußer mit 430 Holz, dicht gefolgt von Sigrid Cezanne mit 426 Kegeln. Anikó Biró erreichte 414 Holz und Silke Vollgraf erspielte 411 Zähler. Knapp unter der 400er Marke blieben Eta Reis mit 396 und Daniela Spahn mit 393 Kegeln. Mit dieser hervorragenden Leistung belegt die Mannschaft nach dem siebten Spieltag den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Die junge erste Herrenmannschaft konnte sich am Samstag ebenfalls über einen hohen Heimsieg gegen die favorisierten Gegner Gut Holz Nauheim freuen. Herausragender Spieler der Begegnung war hier Christian Röbig mit sehr guten 457 Kegeln. Auch Marc Duchêne erspielte gute 439 Holz. Mannschaftsführer Werner Cezanne erreichte 419 Kegel und sein Sohn Christian war ihm mit 413 Holz dicht auf den Fersen. Kevin Keller verpasste mit 396 Holz ganz knapp die 400er Marke. Bei ihm fehlten einige Holz in den Räumern. Bruder Tobias hatte diesmal total verwachst und erreichte mit 50 Wurf nur 174 Kegel. Für ihn kam im zweiten Durchgang Martin Schäfer ins Spiel, der mit 224 Holz noch einiges gut machen konnte. Mit 2522 zu 2417 nahmen die Rot-Weißen den in der Tabelle vor ihnen platzierten Nauheimern 105 Holz ab und zwei wichtige Punkte. Sie belegen nun den vierten Tabellenplatz und sind punktgleich mit Nauheim, die aufgrund der besseren Gesamtholzzahl den dritten Platz behalten haben.

Auch die Senioren der zweiten Herrenmannschaft bestätigten mit 2432 zu 2323 Holz gegen TuS Rüsselsheim III ihre gute Form. Bester Spieler war hier Karl-Heinz Koban mit sehr guten 442 Kegeln. Herbert Volk-Duchêne konnte mit 423 Holz wieder einmal eine gute Leistung vorweisen. Bernd Reis erspielte 405 und Walter Hertel 400 Kegel. Mannschaftsführer Günter Diehl brachte es auf 396 Zähler und Fritz Cezanne war mit seinen 366 Holz natürlich nicht zufrieden. Ein guter Saisonstart der „Zweiten“, der sich nach dem fünften Spieltag mit dem zweiten Tabellenplatz in der B-Liga bezahlt gemacht hat.

 

Am nächsten Wochenende finden folgende Spiele statt:

Damen I: am 14.11. um 13:00 Uhr auswärts gegen TuS Gerolsheim

Damen II: am 14.11. um 13:00 Uhr auswärts gegen Fort. Obertsh./Heusenstamm

Herren I: am 13.11. um 15:30 Uhr daheim gegen SG Kelsterbach IV

Herren II: am 13.11. um 13:00 Uhr daheim gegen TV Dreieichenhain IV


Besucher

Heute1
Gestern8
Monat209

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln