Anmelden

Pressemitteilung: Darmstadt - Heinerfest (2010)

In allen Disziplinen der Damen beim Heinerfestpokal gesiegt

Die Damenmannschaft von Rot-Weiß Walldorf nahm erstmalig am Heinerfestpokal in Darmstadt auf den Bahnen im Kegelsportzentrum Orpheum teil. Bei diesem Turnier gehen Mannschaften von Bundesligisten der 1. bis zur 3. Liga und Clubs aus Hessen und Rheinland Pfalz an Start. Das Team von Rot-Weiß bestritt als Zweitligist der Region zum Schluss das Spitzenduell gegen den Deutschen Vizemeister Kriemhild Lorsch.

 

Dabei hatte man sich nicht unbedingt große Chancen ausgerechnet und so trat die Mannschaft relativ locker auf die Bahnen. Das zeigte sich auch bereits im Startpaar, wo Sandra Schäfer-Alvarado mit 433 Holz und Martina Cezanne mit 428 Holz zwar eine souveräne Leistung ablieferten, die Damen aus Lorsch aber trotzdem die Nase vorn hatten und leicht in Führung gingen. Dieser Trend setzte sich im Mittelpaar bei Martina Leddin mit 437 Holz und und der Paarung Silke Vollgraf mit 204 Holz / und Siggi Cezanne mit 221 Holz bei jeweils 50 Wurf fort. Auch da zeigte sich noch die Überlegenheit der Damen aus dem Badischen. Das Schlusspaar mit Melanie Tron und Silke Baumann hatte nun aber die Nerven, in diesem Duell die Wende einzuläuten. Während  Melanie Tron hervorragende 478 Holz erspielte und damit nach langer Verletzungspause wieder an die alte Form anknüpfte, brachte Silke Baumann die Bahnen mit einem neuen Bahnrekord und nahezu weltmeisterlichen 524 Holz (323 Volle/201 Abräumen) zum Beben.

Damit war der Sieg für die Walldorfer Damen mit einem Ergebnis von 2.725 Holz zu 2.692 Holz gegen Kriemhild Lorsch trotz der schweißtreibenden Hitze in trockenen Tüchern. Da keine der anderen vorher gestarteten Mannschaften dieses Gesamtergebnis überspielte, war der Gesamtsieg für die Rot-Weißen gesichert. Wie zu erwarten brachte das Ergebnis mit dem Bahnrekord im Kegelsportzentrum Orpheum auch den Gesamtsieg in der Einzelwertung für Silke Baumann von Rot-Weiß Walldorf.

Dieser Sieg und die Ergebnisse geben unserer Mannschaft Selbstvertrauen für die Saison, was besonders nach dem Bekanntwerden des Weggangs des bisherigen Trainers Martin Krämer wichtig ist. War bereits der Sieg des Vierländerturniers ein Zeichen für den guten Geist in der Mannschaft, so zeigt sich nach diesem neuen Erfolg deutlich, dass wir für die kommende Saison gewappnet sind und mit Teamgeist, Spaß am Sport und dem Willen zum Siegen an den Start gehen.

mehr Infos bei KSG Darmstadt


Besucher

Heute3
Gestern9
Monat153

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln