Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 16 (2009/2010)

Baumann übertrifft Ergebnis der Vorwoche

Die Rot-Weiß Keglerinnen traten am letzten Sonntag beim Tabellenzweiten der 2. Bundesliga, DKC Vollkugel Ettlingen, an. Mit 506 Holz lieferte Silke Baumann dort wieder einmal eine Topleistung ab. Mit nur einem Fehlwurf erreichte sie die Traumzahl von 205 Kegeln im Abräumen. Melanie Tron bewies mit sehr guten 468 Holz (317 Volle), dass nach ihrer langen Verletzungspause wieder Top-Ergebnisse drin sind. Auch Martina Leddin bestätigte das Vertrauen des Trainers mit guten 443 Kegeln.

Aber es war wieder einmal eine zweigeteilte Mannschaftsleistung. Yvonne Cezanne blieb mit 417 Holz noch im Rahmen ihres Schnitts. Sandra Schäfer-Alvarado mit 407 und Sigrid Cezanne mit 403 Kegeln blieben dagegen weit unter ihren Möglichkeiten. Das ändert jedoch nichts an dem guten Gesamtergebnis von 2644 Holz. Doch die sehr heim-starken Ettlinger Spielerinnen (Heimschnitt 2719 Holz) boten mit 2704 Kegeln ein deutlich geschlosseneres Mannschaftsergebnis. Die Walldorferinnen stehen nach diesem Spiel weiterhin auf dem achten Tabellenplatz, nur 2 Punkte hinter Kelsterbach und Weinsberg. Der Klassenerhalt ist deshalb auf jeden Fall weiterhin machbar.

Der zweiten Damenmannschaft ging es am Sonntag bei der SG Arheilgen nicht besser. Auch dort waren erhebliche Unterschiede in den Leistungen der Spielerinnen festzustellen.
Die Bestleisung der Begegnung erzielte Daniela Spahn mit sehr guten 436 Kegeln, Anikó Biró folgte mit guten 416 Holz und auch Eta Reis brachte es noch auf 400 Zähler. Silke Vollgraf blieb mit 385 Kegeln unter ihren Möglichkeiten. Renate Jonda kam nicht zurecht und erzielte lediglich 358 Holz. Christl Bethäußer musste mit 232 Kegeln nach dem 58. Wurf aufgeben und wurde durch Irma Weil ersetzt. Diese erspielte noch 121 Kegel. Das Spiel ging mit 2399 zu 2348 Holz verloren.

 

Erfolgreicher waren dagegen die Herren der Rot-Weißen am letzten Samstag daheim. Die erste Mannschaft gewann das Spiel gegen Namensvetter Rot-Weiß Nauheim in der A-Liga sehr deutlich mit 2494 zu 2357 Kegeln.
Bester Spieler der Begegnung war Werner Cezanne mit 436 Holz, der sich jedoch enorm strecken musste, um die 434 Kegel von Sohn Christian noch zu übertreffen. Mit 425 Holz konnte auch Walter Hertel wieder einmal ein gutes Ergebnis erzielen. Herbert Volk-Duchêne und Sohn Marc gingen dem Familienduell aus dem Weg, indem sie beide jeweils 402 Kegel umwarfen. Martin Schäfer spielte 395 Holz.

Das Spiel der zweiten Mannschaft der Rot-Weißen Herren gegen den TV Lorsbach wurde nach einer 60 Holz Führung nach der zweiten Runde im dritten Durchgang noch einmal spannend. Das Schlusspaar der Lorsbacher spielte mit 454 und 422  Holz überraschend stark, so dass der Vorsprung zunehmend schmolz. Am Ende waren es noch 12 Holz, die den Rot-Weißen zum Gewinn der Begegnung blieben. Sie gewannen die Begegnung mit 2381 zu 2369 Kegel.
Bester Spieler der Walldorfer war diesmal Christian Röbig mit 436 Kegeln. Gut auch Bernd Reis mit 413 und Günter Diehl mit 400 Holz. Kevin Keller erzielte 393 Kegel, Bruder Tobias 369 und Peter Becker 370 Holz. Damit hat sich die „Zweite“ an Rüsselsheim vorbei auf den achten Tabellenplatz vorgeschoben, punktgleich mit dem auf Platz 7 stehenden TV Dreieichenhain.

 

Am nächsten Wochenende finden folgende Begegnungen statt:

Damen I: Sonntag, 13:00 Uhr daheim gegen SG Fortuna / DKC Kelsterbach
Damen II: Sonntag, 16:00 Uhr daheim gegen SKG Gräfenhausen II
Herren I: Samstag, 13:00 Uhr auswärts gegen Eintracht Wiesbaden III
Herren II Samstag, 14:00 Uhr auswärts gegen SKV Weiterstadt


Besucher

Heute1
Gestern8
Monat209

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln