Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 14 (2009/2010)

Rot-Weiß Damen siegen wieder

Erstmals in der laufenden Saison gelang es der ersten Damenmannschaft der Rot- Weißen am letzten Sonntag in der zweiten Bundesliga bei TuS Gerolsheim in Bestbesetzung anzutreten. Und so war auch das Ergebnis von 2520 zu 2617 Holz für die Walldorferinnen ein Grund zu feiern.

Hervorragend die Leistung von Silke Baumann mit 475 Kegeln. Auch Sandra Schäfer-Alvarado erreichte, wie gewohnt, sehr gute 461 Holz. Zum ersten mal in der Saison stand auch wieder Melanie Tron nach einem Bänderriss auf der Bahn. Sie gab mit 427 Kegeln einen guten Einstand. Martina Cezanne folgte mit 426 Holz und Yvonne Cezanne warf 420 Zähler. Martina Leddin konnte bei sehr guten 300 Holz in die Vollen lediglich 108 Kegel räumen. Sie steuerte damit 408 Holz bei.

Auch die zweite Riege der Walldorfer Keglerinnen konnten sich in der Bezirksliga daheim mehr als deutlich gegen DSK 84 Darmstadt durchsetzen. Sie gewann das Spiel mit 2460 zu 2300 Kegel.
Die Bestleistung der Begegnung erreichte Silke Vollgraf mit hervorragenden 468 Holz. Auch Anja Dittmann, die in den letzten Wochen an einer Grippe laborierte, zeigte mit 442 Holz wieder einmal, was in ihr steckt. Die Seniorin der Truppe, Christl Bethäußer, erreichte mit 403 Holz ein gutes Ergebnis. Eta Reis mit 391, Anikó Biró mit 388 und Renate Jonda mit 368 Holz waren gut in die Vollen, in die Räumer jedoch erschreckend schwach.

Das beste Ergebnis des Spiels der ersten Herrenmannschaft beim KSF Idstein erzielte am letzten Sonntag Andreas Schneider mit 430 Holz. Werner Cezanne folgte mit 416 Kegeln, Kevin Keller erreichte 412 und Bruder Tobias 406 Holz. Marc Duchêne verpasste mit 394 Kegeln die 400er Marke ganz knapp. Martin Schäfer erreichte 387 Holz.
Eine gute Mannschaftsleistung, die eindeutig in die Vollen mit 1672 zu 1726 Kegeln gewonnen wurde. Das Endergebnis lautete 2382 zu 2445 Holz und zwei wichtige Punkte für die Rot-Weißen aus Walldorf.

Die zweite Herrenmannschaft spielte am letzten Samstag bei der TG Hochheim. Dort erzielte Herbert Volk-Duchêne mit 400 Holz das beste Ergebnis der Walldorfer auf den schwer zu spielenden Bahnen. Günter Diehl blieb mit 397 Zählern knapp darunter. Peter Becker erspielte 370 Holz und Bernd Reis erreichte 358 Kegel. Fritz Cezanne musste bereits nach 14 Wurf und 59 Holz wegen einer Zerrung durch Harald Fach ersetzt werden. Dieser konnte nach nervösem Start im ersten Durchgang das Ergebnis nur noch auf 158 Holz bringen, steigerte sich dann aber im zweiten Durchgang auf gute 200 Kegel. Walter Hertel bekam mit 345 Holz Bahnen und Kegel nicht in den Griff.
Das Spiel endete mit 2318 zu 2228 Holz deutlich zu Gunsten der Gastgeber.

 

An den nächsten beiden Wochenenden finden keine Ligaspiele statt.


Besucher

Heute2
Gestern9
Monat152

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln