Anmelden

News

Pressemitteilung 18. Spieltag Saison 16/17

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Herzschlagfinale

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : SG Arheiligen 2565 : 2565

Selten genug das eine Punkteteilung im Kegelsport erreicht wird, aber die Frauen vom SG Arheiligen schafften es in dieser Saison 2 mal. Kurios auch das Erreichen dieses Ergebnisses, führten doch die Walldorfer Frauen komfortabel mit knapp 70 Kegel bis zum 80sten Wurf.

In die Startachse von Rot-Weiss Walldorf stellte die Trainerin Margot Köhler die Spielerinnen Martina Cezanne (432) und Silke Vollgraf (412). Martina Cezanne konnte sich in die Vollen behaupten, gab jedoch bei den Abräumern Kegel ab. Silke Vollgraf konnte ihrer Bahnnachbarin die offensichtlich nicht mit den Walldorfer Bahnen zurecht kam noch 42 Kegel abluchsen. 36 "Gute" blieben für das folgende Pärchen. 

Im Mittelpaar kam Margit Köhler und Sandra Schäfer-Alvarado zum Zuge und legten mit starker Unterstützung vom Publikum ordentliche Leistungen an den Tag. Köhler mit 426 Kegel spielte noch 2 Kegel ins Plus. Schäfer-Alvarado erzielte mit 438 Kegel die Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite erreichte aber nicht die Punktezahl ihrer Konkurrentin, trotzdem, es blieben noch 31 Kegel auf dem Guthaben-Konto der Rot-Weissen um der Schlusspaarung einen entspannten Start zu ermöglichen.

Martina Leddin und Melanie Tron betraten die Bahnen und stellten sich der Herausforderung um den Saisonabschluss positiv zu gestalten und den Klassenerhalt zu sichern. Soweit der Plan... Alles sah danach aus, Leddin beendet den ersten Durchgang mit starken 230 Kegel, Tron hatte ihre Bahnnachbarin im Griff und es standen 53 Kegel im Plus zum Start des zweiten Durchganges. Hier gestaltete sich der Anfang sehr positiv und es konnte sogar noch weiterer Vorsprung herausgespielt werden, bis es dann zum "Showdown" kam. Leddin kam in die Abräumer und erwischte das Bild: Bauer-König-Bauer, für jeden Spieler unangenehm,  jedoch forderte der letzte Bauer bis zum Umfallen 10! Fehlwürfe. Melanie Tron bekam das mit und stemmte sich gegen die geringer werdenden Pluspunkte. Es kam wie es kommen musste, den letzten Wurf durfte Stephanie Thiede, die auch die Tagesbestleistung mit 457 Kegel erzielte, ausführen.

Ruhe auf der Kegelbahn - schön in die Gasse gespielt - 8 Holz - Unentschieden.

Rot-Weiss Walldorf hält die Klasse in der Hessenliga, SG Arheiligen belegt den 3ten Rang und hat den Kuriosen Rekord 2 Unentschieden in der Liga geschafft zu haben.

Männer A-Liga 1: TSG Neu-Isenburg : Rot-Weiss Walldorf  1630 : 1654

Die Männer der ersten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf schaffen es und gewinnen in Neu-Isenburg das letzte Saisonspiel, und dank des knappen Ergebnisses von Phönix Mörfelden die mit nur 5 Kegel unterschied verlieren, die Meisterschaft.

Gespielt haben: Marc Duchêne 391, Christian Cezanne 420, Tobias Keller 412 und Kevin Keller mit der Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite von 431 Kegel.

A-Liga Mix: Rot-Weiss Walldorf Frauen II : Blau-Gelb Wiesbaden F III 1678 : 1510

Die zweite Damenmannschaft von Rot-Weiss Walldorf konnte an diesem Spieltag richtig abräumen, 168 Kegel Differenz stehen nicht alle Tage zu Buche. Gespielt haben: Anja Tron mit der Tagesbestleistung von 437 Kegel, Louisa Spahn 412, Heike van Lück 407 und Daniela Spahn mit starken 422 Kegel.

 

Pressemitteilung 17. Spieltag Saison 16/17

Tabellenführung abgegeben

Männer A-Liga 1: Rot-Weiss Walldorf : SKC 96 Phönix Mörfelden 1657 : 1689

Das Topspiel der A-Liga 1, der erste gegen den zweiten in der Tabelle und dazu noch ein Derby in der Doppelstadt, beste Voraussetzungen für Nervenkitzel. Tobias Keller am Start konnte mit seinen 401 Kegel noch 27 gegen seinen Konkurrenten gutmachen, Marc Duchêne nach 50 Wurf für Frank Groß konnte das Ruder aber nicht mehr herumreißen und so blieben gerade einmal 3 Kegel Guthaben für die Schlusspaarung der Rot-Weissen übrig. Kevin Keller spielte eine saubere Kugel mit Null Fehlwurf und schafft 449 Kegel, der Bahnnachbar Christian Komp legte allerdings noch 2 Kegel drauf und verlies als Sieger die Bahn. Ebenfalls stark Christian Cezanne mit 425 Kegel, hier konnte der nervenstarke Bahnnachbar Werner Komp seine Erfahrung ausspielen und die Tagesbestleistung von 458 Kegel erzielen. Punktgleich und mit lediglich einem "Holz" unterschied im direkten Vergleich gab Rot-Weiss Walldorf die Tabellenführung an Phönix Mörfelden ab. Die letzten Saisonspiele finden am Sonntag 2.04. statt. Rot-Weiss Walldorf ist an diesem Spieltag zu Gast beim TSG Neu-Isenburg.

Frauen Hessenliga: TSG Bürgel : Rot-Weiss Walldorf 2538 : 2456

Gegen den Tabellen 4. der Hessenliga lief es anfangs nicht gut. Das von der Startformation erspielte Minus von 98 Kegel wog schwer für die Aufholjagt, lediglich bis auf ein Minus von 82 Kegel kamen die Frauen von Rot-Weiss Walldorf heran. Die Ergebnisse des Spieltags kamen Rot-Weiss Walldorf zugute, in der unteren Tabellenhälfte konnte kein Team gewinnen was bedeutet das die Frauen von Rot-Weiss Walldorf entspannt das letzte Heimspiel genießen können, der Verbleib in der Hessenliga ist Sicher.

Gespielt haben: Martina Cezanne 398, Silke Vollgraf 381, Margit Köhler 415, Martina Leddin 420, Melanie Tron mit der Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite 436 Kegel und Sandra Schäfer-Alvarado mit 406 Kegel.

 

Pressemitteilung 15. Spieltag Saison 16/17

6-Bahnen Strategie zieht

Frauen Hessenliga: SC/KC Bensheim : Rot-Weiss Walldorf 2516 : 2594

Die eingespielten Pärchen nach 4 erfolgreichen Spielen konnten erfolgreich zu Trio´s umgebaut werden. Beste Auswahl der Startformation, ordentlicher Optimismus und dem Wissen was die Mannschaft zu leisten imstande ist brachte an diesem Spieltag gegen die in der Tabelle besser platzierten SC/KC Bensheim den Erfolg.
Martina Leddin (430), Margit Köhler (415) und Silke Vollgraf (439) sammelten 55 "Pluskegel", was das Schlusstrio zur Beruhigung gegen bekannt starke Bensheimerinnen gerne annahm.

Die Coolness und Sicherheit kehrte langsam in die Köpfe der Frauen von Rot-Weiss Walldorf zurück. Stark und abgezockt standen und Martina Cezanne (434), Sandra Schäfer-Alvarado (436) und Melanie Tron (440) ihre Frau. Am Ende wurde das Gesamtergebnis noch auch eine Differenz von 78 Kegel hochgeschraubt. Die Abstiegszone verlassen und im Mittelfeld angekommen, der Lohn von Einsatz und Leidenschaft.

Männer A-Liga 1: Rot-Weiss Walldorf : SG Schwanheim 1594 : 1658

Das Spiel gegen den Tabellen siebten stellte ein Novum in dieser Saison dar. Die Männer von Rot Weiss-Walldorf fanden an diesem Spieltag einfach keinen Zugriff, auch die Einwechslung von Marc Duchêne brachte keine Besserung. Gespielt haben: Tobias Keller 416, Frank Groß/Marc Duchêne 384, Kevin Keller 406 und Christian Cezanne 388 Kegel.

A-Liga Mix: TV Lorsbach II : Rot-Weiss Walldorf Frauen II 1447 : 1506

Einen Sieg in der Fremde erarbeiteten sich die Frauen der zweiten Mannschaft. Gespielt haben: Heike van Lück 390, Daniela Spahn 366, Petra Knacker 369 und Louisa Spahn mit 381 Kegel.

 

Pressemitteilung 14.Spieltag Saison 16/17

Köhler nimmt Fahrt auf

 

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : Dreieck Damm  2558 : 2450

Zu Gast bei Rot-Weiss Walldorf, die direkten Konkurrentinnen um einen "Nichtabstiegsplatz", Dreieck Damm. Zahlreich erschienene Fans von Dreieck versuchten ihre Mannschaft lautstark zu Puschen.
An der Aufstellung von Rot-Weiss Walldorf musste nichts verändert werden, so standen Martina Leddin und Silke Vollgraf erneut in der Startformation. Bei Leddin (412) verlief es nicht wie gewünscht und bei Vollgraf (424) fielen die Kegel in ungünstigen Formationen aber, am Ende des ersten Durchgangs konnten die Frauen von Rot-Weiss Walldorf ein Plus von 2 Kegel verzeichnen.

Die Stimmung auf der Kegelbahn war dementsprechend, Anfeuerungsrufe wurden immer lauter.

Margit Köhler die Anfang der Saison noch in einer Formkrise steckte Trumpfte auf und zeigte was sie kann. 442 Kegel (Tagesbestleistung) standen bei Köhler auf der Anzeigetafel, die Erleichterung stand ihr im Gesicht geschrieben. Sandra Schäfer-Alvarado ließ sich nicht lumpen und erspielte starke 437 Kegel. Ab diesem Zeitpunkt konnte man erkennen das Dreieck Damm keinen Zugriff zum Spiel mehr bekam, die Anfeuerungen verstummten.

Das erfolgreiche Schlusspärchen Martina Cezanne und Melanie Tron hatten jetzt schon einen komfortablen Vorsprung von 82 Kegel. Cezanne verwöhnt vom letzten Spieltag erwische einen gebrauchten Tag, 405 Kegel mit gerade mal einem Fehlwurf sagen da schon viel aus. Bei Melanie Tron lief es anfangs auch nicht so toll was sich im Laufe des Spiel jedoch änderte, starke 438 Kegel standen am Schluss bei ihr zu Buche.

Der nächste Spieltag wird für Rot-Weiss Walldorf wieder ein spannendes Match, gegen die Punktgleichen und Heimstarken Frauen vom SC/KC Bensheim könnte ein erfolgreiches Spiel ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt sein.

Männer A-Liga 1: GK Praunheim : Rot-Weiss Walldorf  1572 : 1667

..und wieder einmal stellten die Männer aus Walldorf ihr Können unter Beweis. Bei GK Praunheim die den 4.Tabellenplatz belegten wurde ordentlich gespielt und eine Differenz von 95 Kegel erarbeitet. Seit nunmehr 14 Spieltagen ungeschlagen, das ist aller Ehren wert. Gespielt haben: Frank Groß 418, Marc Duchêne 394, Christian Cezanne der wieder einmal die Tagesbestleistung erzielt 429 Kegel und Kevin Keller mit 426 Kegel.

A-Liga Mix: Rot-Weiss Walldorf Frauen II : VK Bockenheim Frauen 1669 : 1563

Die zweite Damenmannschaft von Rot-Weiss Walldorf erarbeitete sich wie auch die erste Mannschaft eine Differenz von über 100 Kegel Guthaben. Gute Ergebnisse von Heike van Lück (372), Renate Jonda (421) und Irma Weil (423) und die bestens aufgelegte Anja Tron mit der Tagesbestleistung von 453 Kegel, machten diesen Erfolg möglich. Trotz der höheren Anzahl an Fehlwürfen wie der Gegner konnte dieses Match mit 106 Kegel Differenz gewonnen werden.

Männer B-Liga 1:  GK Praunheim II :Rot-Weiss Walldorf II  1501 : 1481

Abermals mussten die Männer von Rot-Weiss Walldorf eine knappe Niederlage hinnehmen. Gespielt haben: Kurt Daus 348, Sergej Mechonzew 366, Walter Hertel 366 und Werner Cezanne mit der Tagesbestleistung von 401 Kegel.

Pressemitteilung 13 Spieltag Saison 16/17

Cezanne räumt am besten

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : KSC F-Bockenheim 2647 : 2620

Die im Mittelfeld der Tabelle platzierten Frauen vom KSC F-Bockenheim reisten mit großem Gefolge an. Hier war klar das mit starker Unterstützung ein Sieg herbeigeführt werden sollte. Der optimale Saisonstart von Rot-Weiss Walldorf beflügelte jedoch die Keglerinnen aus Walldorf.
Am Start Martina Leddin und Silke Vollgraf. Leddin (419) die mit nur einem Fehlwurf auskam konnte sich gut gegen Marianne Kuhn (424) erwehren. Vollgraf erspielte leidenschaftlich 449 Kegel, Roswitha Kuhn jedoch stemmte sich mit aller Kraft dagegen und erzwingt noch ein Plus von 8 Kegel.

In der Mittelpaarung stellten sich Margit Köhler und Sandra Schäfer-Alvarado gegen ihre starken Gegnerinnen. Bei Köhler lief es Perfekt, 303 Kegel in die Vollen und 152 bei den Abräumern ergaben 14 Kegel mehr als ihre Konkurrentin. Schäfer-Alvarado (410) hatte das Glück nicht auf ihrer Seite gab aber lediglich 7 Kegel ab.
Das Schlusspärchen sollte es richten. Mit gerade einmal 6 Kegel im Minus durften Martina Cezanne und Melanie Tron die Aufholjagd starten. Cezanne`s Kugel verpasste keinen Kegel, mit 165 bei den Abräumern erzielte sie einen Wert der an diesem Spieltag  in der kompletten Liga nicht erreicht wurde. Die 461 Kegel zum Spielende sorgten für einen Überschuss von 32 Kegel und reichten sogar noch zur Tagesbestleistung. Auch Melanie Tron schonte sich nicht, sie erkämpfte sich gegen ihre Bahnnachbarin 453 Kegel und damit einen (1) Kegel für das Guthabenkonto. Was auf dem Papier eindeutig aussieht stellte sich auf der Kegelbahn als echter Nervenkrieg dar. Mit nunmehr 10 - 18 Punkten (Platz 8), entkommen die Frauen von Rot-Weiss Walldorf langsam den Abstiegsrängen. Das nächste Spiel gegen den Tabellennachbarn Dreieck Damm ist ein Heimspiel für die Rot-Weissen. Ein klassisches "4 Punkte Spiel", verliert Rot-Weiss Walldorf  ist man Punktgleich gewinnt man ist ein 4 Punkteabstand hergestellt.

Männer A-Liga 1: Viktoria 65 Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf  1539 : 1727

Die Männer der ersten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf legten sich bei Viktoria 65 Bockenheim mächtig ins Zeug. Die starken Leistungen der Mannschaft aus Walldorf können sich sehen lassen. Eine deutliche Differenz von 188 Kegel bescherten 2 Punkte für das Konto von Rot-Weiss Walldorf und weiterhin zieren sie die Tabellenspitze mit einer Lupenreinen Weste. Gespielt haben: Kevin Keller 419, Christian Cezanne mit der Tagesbestleistung von 450 Kegel, Tobias Keller 424 und Marc Duchêne mit 434 Kegel.

A-Liga Mix: Rot-Weiss Walldorf Frauen II : KSC F-Bockenheim II 1518 : 1632

Die zweite Damenmannschaft von Rot-Weiss Walldorf konnte an diesem Spieltag keinen richtigen Zugriff auf das Spiel finden. Mit einer deutlichen Differenz von 114 Kegel gaben sie die Punkte an die Mix-Mannschaft vom KSC F-Bockenheim ab. Gespielt haben: Louisa Spahn 346, Renate Jonda 375, Anja Tron 411 und Daniela Spahn mit 386 Kegel.

Männer B-Liga 1:  TuS Rüsselsheim III :Rot-Weiss Walldorf II  1522 : 1507

Einen knappen Heimsieg konnte die junge Mannschaft aus Rüsselsheim gegen die Männer von Rot-Weiss Walldorf  verbuchen. Gespielt haben: Kurt Daus 390, Sergej Mechonzew 382, Walter Hertel 342 und Martin Schäfer mit 393 Kegel.

 

Seite 1 von 33

Besucher

Heute0
Gestern5
Monat92

© 2009-2017 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln