Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 3 (2012/2013)

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiß Walldorf I - KSC Frammersbach  2631 : 2610.

 

Walldorfs erste Frauen gewinnen im zweiten Heimspiel und sichern sich die ersten 2 Punkte.
Gutgelaunt traf man sich rechtzeitig auf den Kegelbahnen, da für diesen Tag auch die letzte Bewirtung in eigener Verantwortung zu bestreiten war.  
Die Startpaarung mit Martina Cezanne und Silke Vollgraf gegen Stefanie Elsesser und Tina Hartmann startete pünktlich um 13:00 Uhr. Martina Cezanne kam gut ins Spiel und nach zaghaften Anfeuerungsrufen Liesen auch die ersten Neuner nicht auf sich warten. Insgesamt 442 Kegel traf Martina und war damit 5 Kegel besser als ihre Bahnnachbarin Stefanie Elsesser.

Silke Vollgraf, mittlerweile schon eine feste Größe in der ersten Mannschaft, startete etwas verhalten. Das wurde jedoch im Laufe des Spiels wesentlich besser, was auch auf die anwesende Trainerin Margit Köhler zurückzuführen war. Silke trifft mit dem letzten Wurf dieser Paarung noch 1 Kegel (gesamt 435 Kegel) und das war auch gleichzeitig der Punkt zum Unentschieden.
Im Mittelpaar traten Martina Leddin/ Sigrid Cezanne gegen Elena Stenger und Cecille Väthjunker auf die Bahnen. Martina Leddin mit nur einem Fehlwurf und 415 Kegel, konnte der starken Elena Stenger mit 467 Kegel kein Paroli bieten. Sigrid Cezanne läuft ihrer Form hinterher und trifft lediglich 398 Kegel.
Unser Exzellentes Schlusspaar Silke Baumann und Sandra Schäfer-Alvarado hatte nun gegen die zwei Frauen vom KSC Frammersbach einen Rückstand von 86 Kegel aufzuholen.
Silke Baumann wirft 486 Kegel um und ihrer Gegnerin Theresa Hafner 61 Kegel ab. Sandra Schäfer-Alvarado mit 455 Kegel hat zu ihrer Bahnnachbarin 46 Kegel im Plus. Herrlicher Sport, hier wird ein verloren geglaubtes Spiel umgedreht. Erwähnenswert ist das unser Schlusspaar 0 Fehlwurf zu verzeichnen hatte. Insgesamt wieder mal ein spannendes Heimspiel und eine gute Teamleistung, auch wenn mal eine Mannschaftskameradin nicht gut drauf ist, Kegeln ist Mannschaftssport, der ersehnte erste Sieg wird gefeiert.

In unserem nächstes Spiel sind wir zu Gast bei DJK/AN Großostheim die schon 4:2 Punkte zu verzeichnen haben und in der Tabelle auf Rang 6 platziert sind.

 

Frauen Bezirks-Liga: Rot-Weiß Walldorf II - TV Erfelden 2311 : 2348.
Die Frauen des zweiten Teams hatten den TV Erfelden zu Gast. Die Startpaarung mit Irma Weil 386 Kegel und Margarete Reis 369 Kegel konnten sich nicht behaupten und gaben 23 Kegel ab. Christel Bethäußer 386 Kegel konnte ihrer Gegnerin noch 36 Kegel abluchsen, Heike van Lück gibt im Gegenzug 43 Kegel ab. Aniko Biro und Renate Jonda müssten 30 Kegel aufholen. Aniko mit 418 Kegel und Renate mit 403 Kegel können gegen die gut aufgestellten Frauen vom TV Erfelden  nicht Punkten.
Eine knappe Niederlage mit einer Differenz von 37 Kegel.

C-Liga Männer: Viktoria 65 SG Bockenheim - Rot-Weiß Walldorf II 1542 : 1552

Bernhard Reis 382 Kegel und Friedrich Cezanne 408 Kegel hatten am Start alles im Griff. Mit 110 Kegel auf der Habenseite starteten Walter Hertel und Günter Diehl. Auch Hendrik Ast mit guten 446 Kegel konnte eine Niederlage der Bockenheimer nicht abwenden. Ein knapper aber auch verdienter Sieg der Männer von Rot-Weiß Walldorf

 

A-Liga 2 Bez. 3: Rot-Weiß Walldorf - Phönix Mörfelden 2480 : 2438

Ein Sieg dank starker Mannschaftsleistung. Die Startpaarung mit  Kevin Keller 458 Kegel und Andreas Schneider 436 Kegel gaben den Impuls und holten zusammen 86 Kegel Vorsprung raus. Auch das Mittelpaar mit Christian Cezanne und Tobias Keller erarbeitete ein Guthaben von 50 Kegel. Martin Schäfer und Karl-Heinz Koban in der Schlusspaarung gaben zwar Kegel ab, verteidigten aber die Führung.
Zum Schluss stand eine Differenz von plus 42 Kegel auf dem Spielplan.    


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln