Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 7 (2012/2013)

 Martina Cezanne zaubert 503 Kegel


Frauen 1.Bundesliga: DSKC Eppelheim - Rot-Weiß Walldorf
I 2790 : 2845.

Mit einem neuen Mannschaftsrekord sorgten die Keglerinnen von Rot-Weiß Walldorf am siebten Spieltag in der Ersten Bundesliga für Aufsehen. Zu Gast beim Tabellen neunten DSKC Eppelheim wurde auf der modernen Anlage über sechs Bahnen gespielt. Erstmals seit Aufstieg war der Kader der ersten Frauenmannschaft wieder komplett.

 

In den Starttrios standen Anja Kolmar, Martina Raab und Natalie Lacher gegen Martina Leddin,
Martina Cezanne und Yvonne Cezanne. Martina Leddin mit 438 Kegel hatte in den ersten 50 Wurf gegen Anja Kolmar noch die Nase vorn. Mit den letzten Kugeln schwanden aber etwas die Kräfte so das Martina noch
 5 Kegel abgab. Auf den mittleren Bahnen lieferten sich Martina Raab und Martina Cezanne einen packenden Zweikampf. Hier wurde nichts verschenkt, hohe Wurfzahlen auf beiden Bahnen.
Martina Cezanne durfte heute ihren ersten "500er" feiern, mit 345 in die Vollen und 158 Kegel beim Abräumen zauberte sie brillante 503 Kegel auf die Bahnen. Die Gegnerin Martina Raab legte hier nochmal sieben drauf und erzielt 510 Kegel. Yvonne Cezanne erkämpft sich gute 459 Kegel und nimmt ihrer Bahnnachbarin 11 Kegel ab. Mit einer Differenz von nur einem Kegel im Minus aus Walldorfer Sicht traten die Schlussspielerinnen Nicole Müller-Stapf, Sirikit Bühler und Jana Wittmann gegen Silke Baumann, Sandra Schäfer-Alvarado und Melanie Tron auf die Bahnen. Silke Baumann, von einer Erkältung geplagt, erspielt sich gute 467 Kegel und macht sogar noch einen Kegel gegen Nicole Müller-Stapf gut. Sandra Schäfer-Alvarado lief zur Hochform auf und schrammte knapp an der 500er Marke vorbei. Mit 498 erspielten Kegeln nimmt Sandra ihrer Gegenspielerinn 30 Kegel ab. Das erste Spiel in dieser Saison bestritt Melanie Tron, sie hatte sich vor dem ersten Spieltag verletzt und steht nun endlich der Mannschaft wieder zur Verfügung. Mit einer Stützschiene am Knöchel und heiß aufs Kegeln wirft Melanie fantastische 480 Kegel. Jana Wittmann mit guten 455 Kegel kann aber hier nicht mehr kontern und gibt 25 Kegel an Melanie Tron ab. 

Mit 8:6 Punkten ist Rot-Weiß Walldorf Punktgleich mit VK Ettlingen auf den sechsten Rang gewechselt.
Derbyfieber bestimmt die nächste Woche. Der Tabellenzweite KSC 1973 Mörfelden ist mit 10:4 Punkten zu Gast auf den Kegelbahnen der RWW an der Okriftler Straße. Die Doppelstadt hat lange auf diese Begegnung gewartet.

Frauen Bezirks-Liga: SVS Griesheim II - Rot-Weiß Walldorf II 2161 : 2312.

Einen deutlichen Sieg brachten die Frauen von Rot-Weiß Walldorf II mit nach Hause. Den Grundstein zum Sieg legten Renate Jonda und Margarete Reis die in der Startpaarung schon 67 Kegel auf der Habenseite verbuchen konnten. Für Irma Weil kam nach 50 Wurf Christel Bethäuser ins Spiel, zusammen erspielten sie 357 Kegel und somit 9 Kegel mehr als die Bahnnachbarin Elisabeth Sommerkorn. Anika Biro mit starken 433 Kegel spülte nochmal 75 Punkte auf das Pluskonto der Rot-Weißen. Daniela Spahn 367 Kegel und Silke Vollgraf die sich mit Rückenschmerzen plagte erspielte 387 Kegel was zu einem Gesamtdifferenz von 151 Kegel führte.

 

 

A-Liga 2 Bez. 3: Rot-Weiß Walldorf I - Blau-Weiß Mörfelden II 2530 : 2513

 

Ein Spannendes Derby lieferten sich Rot-Weiß Walldorf gegen Blau-Weiß Mörfelden. Mit Kevin Keller 415 Kegel und Christian Cezanne 398 Kegel in der Startpaarung wurden 14 Kegel an Blau-Weiß Mörfelden abgegeben. Andreas Schneider 426 Kegel Und Karl-Heinz Koban mit guten 433 Kegel erkämpften sich neun Kegel ins Plus. Marc Duchene 404 Kegel konnte seinen Bahnnachbarn Ralph Dörfler der 427 Kegel warf nicht bezwingen, dafür aber Werner Cezanne der starke 454 Kegel trifft. Die Männer der A-Liga gewinnen das Derby mit einer Differenz von 17 Holz.

 

C-Liga Männer: Rot-Weiß Walldorf II - TG Hochheim 1600 : 1620

Eine knappe Niederlage musste die zweite Herrenmannschaft verbuchen. Tobias Keller 391 Kegel machte gegen seinen direkten Gegner noch 11 Kegel gut. Friedrich Cezanne musste nach 25 Wurf gegen Bernd Reis ersetzt werden, zusammen erspielten sie aber noch 395 Kegel. Günter Diehl mit guten 418 Kegel gewann 28 Kegel für sein Team. Walter Hertel 396 Kegel konnte jedoch gegen den stark aufspielenden Bastian Reich (450 Kegel) kein Paroli bieten.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln