Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 8 (2012/2013)

RW Walldorf gewinnt Lokalderby

 

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiß Walldorf I - KSC 1973 Mörfelden 2672 : 2579.

Die mit Spannung erwartete Begegnung Rot-Weiß Walldorf gegen den KSC 1973 Mörfelden startete vor vollem Zuschauerraum. Man kennt sich in der Doppelstadt, dementsprechend herzlich auch die Begrüßung jedoch mit einer Portion Respekt vor den in der 1.Bundesliga etablierten Mörfelderinnen.

 

In den Startpaarungen standen Martina Cezanne/ Yvonne Cezanne gegen Ricarda Keßler / Daniela Heckmann auf den Bahnen. Martina Cezanne kam gut ins Spiel und hatte gegen Ricarda Keßler nach 50 Wurf  6 Kegel mehr auf der Anzeige stehen. Auch im zweiten Durchgang konnte Martina ihre sehr gute Form ausspielen und schloss mit 451 Kegel ab. Ricarda Keßler 430 Kegel, konnte hier nicht gegenhalten. Auf den Nachbarbahnen kämpften Yvonne Cezanne und Daniela Heckmann um jeden Kegel. Dieses Duell ging zugunsten von Yvonne aus die 5 Kegel mehr auf dem Zähler hatte. Der Heimvorteil konnte hier nicht von der Hand gewiesen werden, die Bahnen sind nicht einfach zu spielen.
Das Mittelpaar der Walldorferinnen Martina Leddin und Melanie Tron konnten mit komfortablen 26 Kegel Guthaben starten. Martina Leddin spielte etwas unbeständig trifft aber gute 437 Kegel. Die Bahnnachbarin  Ricarda Schlegel gibt hier 20 Kegel ab. Melanie Tron die zuletzt Topleistungen zeigte kam auch gut ins Spiel, zeigte aber Nerven und gibt gegen Kristin Koch 18 Kegel ab. Das Zwischenergebnis von plus 28 Kegel auf Walldorfer Sicht lies die Spannung und Stimmung auf den Höhepunkt kochen.
Silke Baumann, Sandra Schäfer-Alvarado und Christina Williamson, Alina Dollheimer traten auf die Bahnen. Während Silke Baumann mit Hektik und Stress kämpfte, spielte Sandra Schäfer-Alvarado auf der Nachbarbahn gegen die gute Alina Dollheimer. Sandra spielte ihre gesamte Coolness aus und lässt ihrer  Gegenerin keiner Stich. Jeder gute Wurf von Alina Dollheimer (446 Kegel) wird gekontert. Sandra Schäfer-Alvarado schließ mit guten 456 getroffenen Kegeln ab und hat somit 10 Kegel auf die Guthabenseite der Rot-Weiß gebracht. Mit Margit Köhler (Trainerinn Rot-Weiß Walldorf) im Rücken kam auch Silke Baumann zu ihrem Spiel. Anfangs noch 30 Kegel im Hintertreffen startete Silke eine furiose Aufholjagt. Der gut spielenden Christina Williamson (450 Kegel) entgeht das nicht, kann gegen diesen Lauf von Silke aber nicht kontern. Silke Baumann schließt mit fantastischen 505 Kegel ab.
Mit einer unerwartet deutlichen Differenz von 93 Kegel im Plus gewinnt Rot-Weiß Walldorf dieses Derby.

Dieser Sieg bescherte den Walldorferinnen Platz 5 in der Tabelle punktgleich mit KSC 1973 Mörfelden, VK Ettlingen und TV Sailauf. Das nächste Spiel zu Gast bei Falkeneck Riederwald ist am 18.11.2012 um 12:00 Uhr. Die Riederwälder stehen aktuell auf Platz 10 der 1.Bundesliga

Frauen Bezirks-Liga: Rot-Weiß Walldorf II - SC/KC Bensheim II 2437 : 2343.

Für die Frauen der zweiten Mannschaft standen Sigrid Cezanne, Renate Jonda gegen Frieda Kauf und Monika Krämer als Startpaarungen auf den Bahnen. Sigrid zeigt mit 304 in die Vollen und 147 bei den Abräumern eine starke Leistung. Renate Jonda zeigt sich ebenfalls in guter Form und trifft 418 Kegel. Die Bensheimerinnen können hier nichts entgegensetzen und geben 97 Kegel ab. Anika Biro (395 Kegel) und Irma Weil (396 Kegel) entführen den Gegnerinnen auch noch 30 Kegel so dass die Schlusspaarung der Rot-Weiß Walldorf mit 127 Kegel Vorsprung auf die Bahnen gehen. Eta Reis mit 285 in die Vollen hatte bei den Abräumern (69 Kegel) kein glückliches Händchen. Uta Speckhardt erzielt mit 414 Kegel die beste Leistung für den SC/KC Bensheim und verzeichnet 50 Kegel Guthaben. Gegen Daniela Spahn mit guten 423 Kegel kann Monika Rothermel die 406 Kegel trifft aber nichts mehr ausrichten. Mit dieser deutlichen Differenz von 94 Holz gewinnt Rot-Weiß Walldorf.

 

 

A-Liga 1: TUS Eintracht Wiesbaden II - Rot-Weiß Walldorf I  2460 : 2527

 

Kevin Keller mit der Tagesbestleistung (447 Kegel) aus Walldorfer Sicht legte den Grundstein zum Sieg. Christian Cezanne (404) gibt sechs Kegel an Rudolf Tanz ab. Karl-Heinz Koban trifft gute 431 Kegel gibt aber gegen den stark spielenden Hartwig Westermann 27 Kegel ab. Auch Andreas Schneider der nicht seinen besten Tag erwischte gab mit 414 getroffenen Kegeln 15 Holz ab. Mit 23 Kegel im Minus holten Werner Cezanne (405) und Marc Duchene mit 426 Kegel noch auf und beendeten das Spiel mit einer Differenz von 67 Kegel zu Gunsten der Rot-Weißen.

 

C-Liga Männer: Blau-Weiß Mörfelden III - Rot-Weiß Walldorf II 1515 : 1499

Eine knappe Niederlage musste die zweite Herrenmannschaft verbuchen. Friedrich Cezanne spielt trotz Verletzung, kommt aber über 326 Kegel nicht hinaus. Martin Schäfer (406) Günter Diehl (390) und Walter Hertel (377) machen zwar Holz gut aber letztendlich blieb eine Differenz von 16Kegel.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln