Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 12 (2012/2013)

Rot-Weiß Walldorf verteidigt den vierten Platz

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiß Walldorf I - Germania Karlsruhe 2706 : 2660.

Vor der verdienten Winterpause startete das erste Rückrundenspiel. Die Spielerinnen der Germania Karlsruhe die den fünfte Tabellenplatz belegen trafen schon sehr zeitig im Vereinsheim der Rot-Weiß Walldorf ein. Erneut standen Sigrid und Martina Cezanne in der Anfangsformation,

gegen Germania Karlsruhe sollte zum Rückrundenstart ein Sieg eingefahren werden. Mit den ersten 10 Wurf konnten Sigrid Cezanne 70 und Martina 73 Kegel verbuchen. Ein wahrhaft fulminanter Start der hoffen lies. Während Martina Cezanne ihre gute Form weiter ausspielte und starke 473 Kegel erreichte, erlitt Sigrid bei den Abräumern einen Einbruch. Zusammen kamen die zwei Cezanne auf 876 Punkte, was für Birgit Klein (421) und die gut aufspielende Sibylle Vogt (456) am Ende noch einen Zähler Guthaben bedeutete.
Melanie Tron und Martina Leddin stellten sich gegen Stephanie Lepold und Nadine Lösch auf. Auch hier begann das Spiel der Walldorferinnen sehr stark, 8er gefolgt von 9ern Liesen hier ein hohes Ergebnis erwarten. Melanie Tron lief zur Hochform auf, mit nur einem Fehlwurf und mit einem perfekten Schlussspurt erreicht sie fantastische 495 Kegel. Die Bahnnachbarin Stephanie Lepold applaudierte trotz der  58 Kegel die sie  an Melanie abgeben musste. Martina Leddin heute ebenfalls Glücklos in den Räumern gibt 29 Punkte in Richtung Karlsruhe ab.
Silke Baumann (475) durch eine Grippe geschwächt, lieferte sich gegen Melanie Berger ein sehenswertes Duell. Hier wurden auf beiden Seiten die schwierigsten Konstellationen der Kegel abgeräumt. Melanie Berger konnte dieses Duell mit nur einem Kegel unterschied für sich entscheiden. Bei Sandra Schäfer-Alvarado lief es ebenfalls sehr gut. Hatte sie doch am letzten Spieltag noch eine kleine Schwächephase konnte man jetzt davon nichts mehr erkennen. Gegen Manuela App holte sie 19 Kegel auf die Guthabenseite von Rot-Weiß Walldorf.
Dieser Sieg zum Rückrundenstart beschert Walldorf die Punktgleichheit mit dem KSC 1973 Mörfelden die ihr Spiel in Leimen verloren haben, ein schönes Weihnachtsgeschenk.
Am 13.01.2013 geht es zum TV Sailauf die aktuell mit 10 : 14 Punkten auf Platz 7 überwintern.

Frauen Bezirks-Liga: Rot-Weiß Walldorf II - SSG Langen 2561 : 2318.

Die Frauen des zweiten Teams hatten den TV Sailauf zu Gast. In der Startpaarung standen Silke Vollgraf und Yvonne Cezanne auf den Bahnen. Silke Vollgraf erspielte sich mit starken 451 Kegel die Bestleistung an diesem Nachmittag. Ihre Gegnerin Edith Bock kam mit den Bahnen nicht zurecht und musste bereits nach 50 Wurf ausgewechselt werden. Trotz der Formkrise von Yvonne Cezanne konnte die Startpaarung hier gigantische 96 Holz gutmachen.
Das Mittelpaar mit Heike van Lück und Renate Jonda trat auf die Bahnen. Bestens aufgelegt trifft Heike 413 Kegel. Renate Jonda schoss den Vogel mit 153 in den Abräumern ab, und mit ihrem 438 Kegel als Endergebnis spielte das Mittelpaar nochmals 56 Holz auf die Guthabenseite.
Aniko Biro und Daniela Spahn setzten diesen fantastischen Lauf fort. Aniko Biro trifft 430 Kegel und  Daniela Spahn trotz der 8 Fehlwürfe starke 441 Kegel. Mit einer Differenz von 243 Kegel gewinnt Rot-Weiß Walldorf gegen die sympathischen Frauen der SSG Langen die trotz der hohen Niederlage noch gutgelaunt blieben.

C-Liga Männer: SG Sportfreunde Gross-Gerau I - Rot-Weiß Walldorf II 1598 : 1605

Ein spannendes Spiel lieferten sich die SG Sportfreunde gegen Rot Weiß Walldorf.
Günter Diehl (379), Christian Cezanne (409) und Kevin Keller holten gemeinsam 26 Holz Guthaben auf die Rot-Weiss Seite. Marc Duchene hatte mit Mattias Kämpf, der die Tagesbestleistung von 426 Kegel erspielt, einen starken Gegner. In einem spannenden Schlussmatch erkämpft sich Marc noch 407 Kegel. Dieses Ergebnis reichte aus, so das die Männer von Rot-Weiß Walldorf mit 2 Punkten im Sack nach Hause fuhren.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln