Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 21 (2012/2013)

Letztes Heimspiel der Saison erfolgreich abgeschlossen

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiß Walldorf I : Falkeneck Riederwald 2616 : 2546

Die Gäste aus dem Riederwald sind Punktgleich mit drei weiteren Mannschaften, hier ging es um die Platzierung zwischen  dem 6. und 8. Platz. Rot-Weiß Walldorf hingegen könnte rein rechnerisch noch auf den fünften Tabellenplatz abrutschen können.


Die Startpaarungen mit Martina Cezanne, Silke Vollgraf und Minka Esser, Doreen Beez begannen pünktlich das letzte Spiel dieser Saison auf den Walldorfer Bahnen. Martina Cezanne konnte gegen eine gut aufgelegte Minka Esser an diesem Spieltag nicht mithalten und gab 24 Kegel ab. Bei Silke Vollkgraf lief es etwas besser, mit 432 Kegel konnte sie gegen ihre Konkurrentin Doreen Beez die beim Abräumen nicht zurechtkam punkten.
Mit diesen hauchzarten Vorsprung von drei Kegel startete die Mittelpaarung Martina Leddin, Sigrid Cezanne gegen Ulrike Latka und Tanja Müller. Martina Leddin konnte man die fehlende Spielpraxis ansehen, schlug sich aber tapfer und gab lediglich 16 Kegel ab. Anders bei Sigrid Cezanne, sehr Konzentriert begann sie das Spiel und erarbeitete mit 435 Kegel ein gutes Ergebnis. Gegen Tanja Müller machte Cezanne 16 Kegel gut.  Somit war die Scharte auf den Nachbarbahnen wieder ausgewetzt und der Vorsprung von drei Kegel wieder hergestellt.
Silke Baumann und Melanie Tron waren als Schlusspaarung gesetzt und traten gegen Sandra Bonarius und Bianca Schauer an. Der Tagesbestleistung von Silke Baumann (484) stand die Tagesbestleistung auf Riederwälder Seite von Sandra Bonarius (450) gegenüber. Melanie Tron mit 441 Kegel hatte ihre Bahnnachbarin Bianca Schauer (408) im Griff. Im Verlauf des Spiels zeigte die Anzeigetafel zeitweise Gleichstand an, die Nervenstärke des Schlusspaares jedoch brachte das nicht aus dem Konzept. Zum Ende hin standen doch noch recht deutliche 70 Kegel unterschied auf dem Spielbericht. Der Tabellenplatz 4 ist den Walldorferinnen somit sicher.

Zum Saisonabschluss geht es für Rot-Weiß Walldorf in das benachbarte Kelsterbach. Der DKC 73 Kelsterbach ist auf dem letzten Tabellenplatz und könnte auch mit einem Sieg gegen Walldorf diesen Stand nicht mehr verändern.

 

 

Frauen Bezirks-Liga: Rot-Weiß Walldorf II : KSC 74 Ober-Ramstadt 2395 : 2446

Aniko Biro (406) und Eta Reis (410) legten den Grundstein und gingen mit 21 Kegel in Führung. Heike van Lück (367) und Anja Dittmann (391) konnte hier nochmal 10 Kegel beisteuern. Renate Jonda (401) und Daniela Spahn mit guten 420 Kegel konnten gegen die starken Schlussspielerinnen aus Ober-Ramstadt Ellen Fehr (442) und Tatjana Göbel (461) auch durch lautstarkes Anfeuern aus dem Zuschauerraum nichts mehr ausrichten. Eine knappe Differenz von 51 Kegel waren die Folge.

A-Liga 2 Bez. 3 Männer: Olympia Mörfelden 5 : Rot-Weiß Walldorf 1 2634 : 2630

Ein Klasse Spiel mit starken Leistungen auf beiden Seiten haben sich die Spieler aus der Doppelstadt geliefert. Marc Duchene (421), Christian Cezanne Tagesbestleistung aus Walldorfer Sicht mit 463 Kegel, Martin Schäfer (410), Werner Cezanne (441), Kevin Keller (441), Karl-Heinz Koban (454). Olympia Mörfelden konnte dieses Match mit einer knappen Differenz von vier Kegel für sich entscheiden.

C-Liga 1 Bez. 3 Männer: Olympia Mörfelden 6 : Rot-Weiß Walldorf 2 1628: 1697

Die im Anschluss spielenden Männer der C-Liga konnten hier besser abschneiden und holten einen Sieg nach Walldorf. Andreas Schneider mit der Tagesbestleistung 459 Kegel, Bernd Reis 434 Kegel, Tobias Keller 415 Kegel und Günter Diehl mit 389 Kegel.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln