Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 22 (2012/2013)

Erfolgreicher Saisonabschluss

Frauen 1.Bundesliga: SG Fortuna/DKC 73 Kelsterbach : Rot-Weiß Walldorf I 2547 : 2570

 

Ohne den Druck noch etwas reißen zu müssen ging es für Rot-Weiß Walldorf in die benachbarte Stadt nach Kelsterbach, die Punkte um Platz 4 in der 1.Bundesliga zu sichern wurden schon letzte Woche eingefahren. Die Kelsterbacherinnen hätten auch mit einem Sieg den Abstieg nicht mehr verhindern können.

 

Es wurde auf 6 Bahnen gespielt und die Starttrios bildeten Carolin Reichhart, Katharina Köhlhofer und Claudia Martin gegen Martina Cezanne, Sigrid Cezanne und Silke Vollgraf.
Nach den ersten Würfen konnte man schon erkennen, die Frauen vom DKC Kelsterbach wollten sich mit guten Ergebnis aus der Ersten Liga verabschieden. Einen schönen Start legte Carolin Reichhart (464) hin, gegen die noch immer Grippegeschwächte Martina Cezanne holte sie 59 Kegel raus.
Katharina Köhlhofer konnte gegen Sigrid Cezanne nichts ausrichten. Mit starken 310 Kegel in die Vollen und 177 Kegel bei den Abräumern markierte Sigrid die Tagesbestleistung. Die Plattenbahnen und die Gewissheit das nichts mehr "Anbrennen" konnte spielten ihr ins Händchen, so das sie auch noch die 0 bei den Fehlwürfen verbucht konnte. 86 Kegel im Plus blieben bei dieser Paarung auf Seiten Rot-Weiß Walldorf  stehen. Silke Vollgraf hatte mit der Bahn zu kämpfen, mit ihrem Wurfstil (Drehwurf) war hier nichts zu holen. Nach 55 Kugeln wurde Yvonne Cezanne eingewechselt, mit Knie und Rückenproblemen behaftet konnte sie dennoch Schadensbegrenzung betreiben.
25 Kegel im Minus blieben auf der Gesamtrechnung nach diesem ersten Durchgang stehen. Die Trios vom DKC 73 Kelsterbach und Rot-Weiß Walldorf machten es Spannend.
Silke Baumann mühte sich und kam gegen Nicole Bausch (406) teilweise ins Hintertreffen, fing sich aber noch rechtzeitig und machte 26 Kegel gut. Sandra Schäfer-Alvarado hatte von ihrer Bahnnachbarin keinerlei Gegenwehr zu spüren bekommen, trifft 442 Kegel und trägt 52 Kegel zum Guthaben bei. Melanie Tron musste sich bei Heike Krause die mit 478 Kegel die Bestleistung der Kelsterbacherinnen erzielte,  schon wesentlich mehr "strecken". Gute 449 Kegel von Tron reichten jedoch aus, um das Spiel mit einen knappen Plus von 27 Kegel zu gewinnen.

Eine sehr Erfolgreiche Saison für die Frauen der Rot-Weiß Walldorf ging zu Ende. Der Klassenerhalt wurde früh gesichert und am Schluss sprang dank guter Team- und Einzelleistungen noch der vierte Tabellenplatz raus.

 

 

A-Liga 2 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf I : FTV 1860 Frankfurt III 2386 : 2489

Ein starker Auftritt von Kevin Keller mit der Tagesbestleistung von 451 Kegel konnte noch 60 Kegel auf die Guthabenseite verbuchen. Christian Cezanne (409), Martin Schäfer (347), Tobias Keller (377) Marc Duchene (416) und Werner Cezanne (386) konnten keine Pluspunkte erringen. Mit einer Differenz von 107 Kegel gewinnt FTV 1860 Frankfurt.

C-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf II : SG Blaulicht Mainspitz II 1658 : 1547

Mit einer Differenz von 111 Kegel konnten die Männer von Rot-Weiß Walldorf das letzte Spiel der Saison für sich entscheiden. Gespielt haben: Andreas Schneider (413), Günter Diehl (431), Hans-Peter Becker (389) und Bernd Reis mit 425 Kegel

Frauen Bezirks-Liga: Blau-Gelb Wiesbaden II : Rot-Weiß Walldorf II 2266 : 2284

Einen knappen Sieg mit nur 18 Kegel Differenz erspielten sich die Frauen der zweiten Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf. Die Pluskegel die Anfangs von Irma Weil (365) und Eta Reis (397) erspielt wurden erwiesen sich im Laufe des Spiels als sehr wichtig. Das Spiel hielt sich in der Waage,
Heike van Lück (392), Christel Bethäuser (394) gaben fünf Kegel ab, Daniela Span (351) und Anja Dittmann (385) geben zusammen 40 Holz ab. Ausreichend um das letzte Saisonspiel sehr knapp aber erfolgreich abzuschließen.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln