Anmelden

Pressemitteilung: Spieltag 01 (2013/2014)

Trotz Niederlage guter Hoffnung

Frauen 1.Bundesliga: KF Obernburg I : Rot-Weiß Walldorf I 2654 : 2619

Das erste Saisonspiel in der 1.Bundesliga DCU beginnt für die Walldorferinnen mit einigen Ausfällen. Silke Baumann und Yvonne Cezanne standen aus Gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung. Auf den sechs Bahnen lieferten sich die Frauen von Rot-Weiß Walldorf gegen Obernburg ein spannendes Match mit knappem Ausgang.

 

Die Trios der Startformation bildeten Sina Wenzel, Alexandra Zöller und Ute Hock gegen Martina Cezanne, Martina Leddin und Silke Vollgraf.
Nach 50 Wurf sah die Welt für Rot-Weiß Walldorf noch gut aus, 659 : 666 stand auf der Anzeigetafel. Martina Cezanne mit 429 Kegel knöpft Sina Wenzel trotz einiger Fehlwürfe
7 Kegel ab.
Martina Leddin liefert mit 454 Kegel die Bestleistung auf Walldorfer Seite ab. Gegen Alexandra Zöller die in die Vollen 307 Kegel warf, aber in den Abräumern nicht mehr punkten konnte, blieb Leddin Eiskalt und holte gegen die Bahnnachbarin 22 Kegel plus raus. Silke Vollgraf konnte auf den Bahnen gegen die stark aufspielende Julia Hock (456) nichts ausrichten und gibt 47 Kegel ab.
Mit einem Zwischenstand von 1310 : 1291 gingen Bianca Schneider, Ute Hock und Elke Matheis gegen Sandra Schäfer-Alvarado, Sigrid Cezanne und Melanie Tron auf die Bahnen. Sandra Schäfer-Alvarado (439) erkämpfte sich gegen ihre Bahnnachbarin Bianca Schneider 20 Kegel Vorsprung. Sigrid Cezanne hatte es auf der Nebenbahn mit der guten Ute Hock zu tun die an diesen Spieltag die Tagesbestleistung von 465 Kegel ablieferte. Cezanne sichtlich irritiert von der Anzeige die einen Übertritt anzeigte der keiner war, fand nicht mehr zu ihrem guten Spiel zurück, Bescheinigte sich aber mit 440 Kegel eine gute Leistung. Elke Matheis (460) spielte auf der Heimischen Bahn stark auf und entführt Melanie Tron die mit 448 Kegel glänzen konnte 12 Kegel.

Ein Saisonstart der Rot-Weiß Walldorf zwar keine Punkte beschert aber ein Spannendes Spiel das mit dem berühmten Quäntchen Glück auch anders hätte aussehen können.
Der nächste Spieltag für Rot-Weiß Walldorf am 22. September ist ein Heimspiel gegen den Aufsteiger BW/KC Plankstadt die in ihrem Auftaktspiel zu Hause den KSC 1973 Mörfelden eindrucksvoll besiegten.

A-Liga 2 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf I : SG Schwanheim II 2445 : 2401

Ein etwas zäher Start bei Tobias Keller (386) und Christian Cezanne (387) konnte durch den stark aufspielenden Marc Duchêne der die Tagesbestleistung von 449 Kegel erreichte und Martin Schäfer (369) wieder ausgeglichen werden. Kevin Keller (419) und Werner Cezanne (425) trugen ebenfalls Pluspunkte zum Heimerfolg bei.

C-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf II : Olympia Mörfelden 6 1545 : 1577

Mit einer Differenz von 32 Kegel mussten sich die Männer von Rot-Weiß Walldorf im ersten Spiel der Saison gegen Olympia Mörfelden 6 geschlagen geben. Gespielt haben: Günter Diehl (405), Friedrich Cezanne (386), Walter Hertel (387) und Hans-Peter Becker mit 367 Kegel.

Frauen Bezirks-Liga 1: Blau-Gelb Wiesbaden II : Rot-Weiß Walldorf II 2393 : 2258

Eine Auswärtsniederlage mussten die Frauen der 2ten Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf hinnehmen. Renate Jonda mit 405 Kegel an diesem Spieltag die beste auf Seiten der Rot-Weiß. Aniko Biro (361), Irma Weil (380), Eta Reis (168) ausgewechselt gegen Heike van Lück (173), Anja Tron (389) und Daniela Spahn mit 382 Kegel. Auch die hohe Zahl der Fehlwürfe (59) trug hier mit zur Niederlage bei.     


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln