Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 06 2013/2014

Frauen 1.Bundesliga: Germania Karlsruhe I : Rot-Weiß Walldorf I 2824 : 2705

Gut eingestimmt und relativ Fit traf man sich am Vereinsheim der Rot-Weiß Walldorf. Die vom letzten Spieltag errungenen Punkte gaben der Truppe von Trainerin Margit Köhler ein gewisses Maß an Motivation mit auf den Weg. Angepeilt wurde ein Sieg gegen Germania Karlsruhe.

 

In die Startaufstellung begaben sich Birgit Klein gegen Martina Leddin und Sibylle Vogt gegen Martina Cezanne. Beide Walldorferinnen kamen hier schwer ins Spiel, die Karlsruher Frauen führten nach 20 Wurf schon deutlich. Martina Leddin jedoch kam immer besser ins Spiel und holte sich bis zum 50. Wurf eine knappe Führung von 15 Kegel raus. Martina Cezanne die auf Bahn 4 kämpfte gab nach dem ersten Durchgang 12 Kegel ab. Ein Spannender Schlussspurt wo keine der vier Keglerinnen nachgab folgte. Leddin erspielt mit 448 Kegel ein Remis, Cezanne (455) gewinnt gegen Vogt und nimmt ihr 4 Kegel ab. Ein Ergebnis das hoffen lies.
Silke Vollgraf mit passablen 439 Kegel, trifft auf Alexandra Plaul. Mit der Bestleistung von 497 Kegeln auf Seiten Karlsruhe konnte sie glänzen und lies Vollgraf keine Chance. Auch die Gegnerin von Sigrid Cezanne (453) trumpft gewaltig auf und trifft 493 Kegel. Cezanne konnte zwar bis zum 50. Wurf ein Remis von 243 Kegel halten, aber der Wechsel auf die für alle schwierig zu spielende Bahn 4 brachte die Wende.
Mit diesem aufgelaufenen Rückstand von 94 Kegel traten als Schlusspaarung Melanie Tron und Silke Baumann auf die Bahnen. Melanie Tron ruderte schon nach 20 Wurf mit den Armen zum Auswechseln, sie kam mit der Bahn überhaupt nicht klar. Sandra Schäfer-Alvarado wurde ab dem 51. Wurf für Tron eingewechselt konnte aber keine wesentliche Veränderung herbeiführen.
Silke Baumann startete auf Bahn 4 und konnte bis Ende des ersten Durchganges mit 220 Kegel einen leichten Rückstand zu ihrer Bahnnachbarin nicht verhindern. Mit dem Wechsel auf Bahn 3 startete Baumann einen grandiosen Endlauf. Mit 50 Wurf 283 Kegel zu treffen sieht man nicht alle Tage.

An diesem Spieltag stellte die Mittelpaarung der Germania Karlsruhe mit zwei knappen 500ern die Weichen zur Auswärtsniederlage von Rot-Weiß Walldorf. Am 03.11. ist Rot-Weiß Walldorf zu Gast bei DJK/AN Großostheim die mit 8:4 Punkten auf Tabellenplatz 5 stehen.

 

A-Liga 2 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf I : TSG Neu Isenburg 2465 : 2362

Die Männer der A-Liga 2 Bez.3 konnten Zuhause gegen den TSG Neu Isenburg überzeugen. Mit einer Differenz von 103 Kegel sogar recht deutlich. Gespielt haben: Tobias Keller (407), Martin Schäfer (392), Kevin Keller 8410), Werner Cezanne (391), Marc Duchêne (425) und die Tagesbestleistung mit 440 Kegel von Karl-Heinz Koban.

C-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf II : TuS Rüsselsheim III 1602 : 1440

Einen klaren Heimsieg feierten die Männer der Rot-Weiß Walldorf. Bernd Reis (363), Friedrich Cezanne (417), Günter Diehl (418) und Christian Cezanne mit 404 Kegel.

Frauen Bezirks-Liga 1: KSV Grün-Weiß Offenbach : Rot-Weiß Walldorf 2566 : 2318

Ein ausgewöhnliches Spiel erlebten die Frauen von Rot-Weiß Walldorf in Offenbach. Die 70 jährigen aus Offenbach führten Grün-Weiß zum Sieg.
Für Rot-Weiß Walldorf haben gespielt: Anja Tron (383), Eta Reis (365), die wieder gesundete Aniko Biro (425), Irma Weil (165) ausgewechselt gegen Christel Bethäuser (175), Renate Jonda (373) und die Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite Daniela Spahn mit 432 Kegel.
Erwähnenswert: Brunhilde Kaiser (Offenbach) mit grandiosen 514 Kegeln!


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln