Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 07 2013/2014

Mit starken Leistungen ersehnte Punkte eingeheimst

Frauen 1.Bundesliga: DJK/AN Großostheim I : Rot-Weiß Walldorf I 2587 : 2649

Der überraschende Ausfall von Melanie Tron hatte zufolge das taktisch etwas verändert werden musste. Noch auf der Fahrt nach Großostheim wurde an der Aufstellung gefeilt, Sigrid Cezanne gelang es hier eine Optimale Konstellation der Spielerinnen zu finden.  

Auf den Großostheimer Bahnen, die nicht leicht zu Spielen sind und eine Punktzahl über 2.600 eher selten ist, gingen Martina Leddin und Sandra Schäfer-Alvarado in die Startaufstellung. Leddin die Anfangs in die Vollen noch gut drauf ist, gibt bei den Abräumern Kegel ab. Diesen leichten Rückstand bügelt sie aber wieder aus und trifft mit 409 Kegel 7 mehr als ihre Konkurrentin. Sandra Schäfer-Alvarado kam bestens zurecht und hatte nach 50 Wurf schon 233 Zähler auf der Anzeige. Mit Vollendung des 100sten Wurfes hatte sie 442 Kegel getroffen und ihrer Bahnnachbarin 4 Kegel voraus.
In der Mittelpaarung standen Yvonne Köhler gegen Silke Vollgraf und Sabrina Wegner gegen Sigrid Cezanne nebeneinander. Die anwesende Trainerin von Rot-Weiß Walldorf Margit Köhler, konnte Vollgraf entscheidende Hinweise geben damit sie mit ihrem Wurfstil ein ordentliches Ergebnis abliefern konnte. Gerade mal 3 Kegel gab sie an Köhler (411) ab. Sigrid Cezanne geriet trotz des knappen Ergebnisses zu keiner Zeit in Rückstand. Ein abgeklärtes Spiel in die Vollen (304) und bei den Abräumern (150) bescherte Cezanne ein Plus von 14 Kegel gegen Sabrina Wegner (440).
 Als Schlusspaarung gingen Nina Petermann, Sabina Sauer gegen Martina Cezanne und Silke Baumann auf die Bahnen. Nervenstärke stellte Martina Cezanne unter Beweis die seit langer Zeit das erste Spiel in der Schlusspaarung bestritt. Dieses Spannende Duell gegen Nina Petermann (445) konnte Cezanne die mit 310 Kegel stark in die Vollen Spielte mit knappen 5 Kegel im Plus für sich entscheiden. Silke Baumann (486) lieferte Astreines Kegeln ab und gewinnt souverän gegen Sabina Sauer die an diesem Spieltag mit 451 Kegel die beste Spielerin auf Seiten Großostheim war.

Die Taktische Änderung der Mannschaftsaufstellung und ein gemeinsam starkes Auftreten der Truppe um Margit Köhler, sind diese verdienten Punkte zu verdanken. Das nächste Spiel von Rot-Weiß Walldorf I ist ein Heimspiel gegen die Punktgleichen Keglerinnen von VK Ettlingen die auf Platz 10 in der Tabelle angelangt sind.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln