Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 11 2013/2014

Frauen 1.Bundesliga: KSC 73 Mörfelden I : Rot-Weiß Walldorf I 2751 : 2716

Ein immer wieder gern gesehenes Derby in der Doppelstadt Mörfelden-Walldorf. Der Name war Programm, KSC 73 Mörfelden hatte Rot-Weiß Walldorf zu Gast. Schon häufig konnten die Frauen der Rot-Weißen gute Ergebnisse auf den Bahnen abliefern, selten war der Ausgang so knapp.

 

Martina Cezanne, Sigrid Cezanne und Sandra Schäfer-Alvarado waren als Starttrio aufgestellt um sich gegen Ricarda Kessler, Christina Williamson und Alexa Ohlow zu behaupten. Starke Anfangswürfe konnte man auf beiden Seiten beobachten, lautstark begleitet von reichlich Fans auf beiden Seiten. Keßler konnte sich mit der Bestleistung von 488 Kegel auf Seiten KSC, gegen Martina Cezanne (438) die Anfangs in Führung lag durchsetzen. Sigrid Cezanne blieb trotz der stark in die Vollen spielenden Christina Williamson (465) ruhig und spielte ihr Spiel. Cezanne wurde für ihre Ruhe belohnt, ab dem 40sten Wurf gelangen einige schwierige Abräumer um zum Bahnwechsel in Führung zu gehen. Mit einem starken Ergebnis von 472 Kegeln konnte Sigrid Cezanne mit Guthaben abschließen. Sandra Schäfer-Alvarado (439) konnte die starke Alexa Ohlow (477) anfangs noch im Zaum halten, hatte aber bei den Abräumern kein glückliches Händchen.
Die Schlusstrios mit Sonja Lehr, Nicole Lorenz und Alina Dollheimer gegen Silke Vollgraf, Silke Baumann und Melanie Tron traten auf die Bahnen.
Einen Fulminanten Start legte Silke Vollgraf (427) hin, bei den Abräumern jedoch wurde sie bei einem Bild von der rechten Dame niedergerungen. Nach insgesamt 5 Fehlwurf auf diese ominöse Dame verlor sie den Faden, machte aber zum Schluss hin dennoch 10 Kegel gut. Silke Baumann hatte einen weniger guten Start, nichts wollte gelingen und Nicole Lorenz (444) zog davon. Angefeuert von den eigenen Reihen und angestachelt vom Ehrgeiz legte Baumann plötzlich los. Jetzt waren beide Mannschaften zeitweise Punktgleich und die Stimmung in der Kegler-Klause in Mörfelden kochte. Silke Baumann beendet mit einer Grandiosen Aufholjagt und einer Tagesbestleistung von 505 getroffenen Kegeln dieses Spiel. Alina Dollheimer und Melanie Tron (435) kämpften um jeden Kegel. Nach einem verwachstem ersten Durchgang  schaffte es Tron wieder in Schlagweite, kam aber gegen Dollheimer´s 460 getroffenen Kegel nicht mehr an.

Aufgrund der Heimniederlage von KF Obernburg ist der KSC 73 Mörfelden mit einem Vorsprung von 4 Punkten an der Tabellenspitze. Rot-Weiß Walldorf kann sich mit diesen guten Leistungen selbst aus dem Tabellenkeller befreien, ob das gelingt zeigt das erste Heimspiel der Rückrunde gegen KF Obernburg...


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln