Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 13 2013/2014

Frauen 1.Bundesliga: BW/GH Plankstadt I : Rot-Weiß Walldorf I 2758 : 2718

Der Start ins neue Kegeljahr begann für Rot-Weiß Walldorf mit einem Auswärtsspiel gegen die Heimstarken Frauen vom BW/GH Plankstadt. Motiviert waren die Walldorferinnen allemal, aber wissend das man die erste Mannschaft sein könnte die den Plankstätterinnen Punkte entführt puschte nochmals.

 

Einen etwas lauen Start legten Martina Leddin und Martina Cezanne hin. Bei Leddin lief es sehr schleppend, 210 Kegel mit den ersten 50 Wurf waren gerade mal gefallen. Auch bei Cezanne war der erste Durchgang mit 216 Kegel als zähfließend zu bezeichnen. Im zweiten Durchgang der auch Bahnwechsel bedeutet, legten die zwei Walldorferinnen erstaunliche Kräfte frei. Martina Leddin erreicht mit starken 450 Kegel noch ein Plus von 55 Kegel. Martina Cezanne hatte es mit ihrer Bahnnachbarin Nadine Butzbach (431) etwas schwerer, bleibt aber Nervenstark und trifft 464 Kegel. Die Startpaarung legte so einen Grundstein von 88 Kegel den es für die Mittelpaarung zu verteidigen galt.
Petra Deininger, Rebecca Rühle traten gegen Silke Vollgraf und Sigrid Cezanne auf die Bahnen. Deininger (426) konnte den Vorlagen stets kontern und so blieben mit 423 Kegeln von Vollgraf knappe 3 Kegel für Rot-Weiß Walldorf auf der Strecke. Sigrid Cezanne (437) kam mit schönen Zählern gut ins Spiel, in den Augenwinkeln jedoch eine emotional spielende Rebecca Rühle die mit 516 Kegel am Ende die Tagesbestleistung für Plankstadt markierte. Angesichts solch eines Einsatzes blieb gerade mal ein Vorsprung von 6 Kegel auf Seiten der Rot-Weiß Walldorf.
Silke Baumann analysierte die Bahnen die auch sie noch nicht kannte, sie wusste bevor sie die Bahn betritt schon wie die Kugeln aufgesetzt werden müssen damit die fallenden Kegel andere mitreißen. Eine echte Kegelbahnversteherin! Marion Glück die eine sehr starke Wurfzahl von 512 Kegel auf der Anzeige erscheinen ließ, staunte nicht schlecht das ihre Bahnnachbarin Silke Baumann völlig unbeeindruckt ihr Spiel durchzog. Gigantische 528 getroffene Kegel von Baumann errechnete das Zählwerk und setzte damit die Tagesbestleistung fest. Melanie Tron (416) hatte der stark aufspielenden Jessica Foos nichts entgegen zu setzen und gibt 62 Kegel ab.
Mit dem kraftvollen Spiel in die Vollen haben die Frauen vom BW/GH Plankstadt dieses Spiel gewinnen können. Das filigrane Spiel jedoch bei den Abräumern, konnte Rot-Weiß Walldorf für sich entscheiden.

Am nächsten Spieltag, Sonntag 19.01., ist DSKC FA Leimen auf den Kegelbahnen der Sportstätten  Rot-Weiß Walldorf zu Gast. Der Tabellen 6. aus Leimen hat einen Sieg mehr auf dem Konto, die Chance zum ausgleichen ist greifbar nahe. Es verspricht ein spannendes Spiel zu werden..    

A-Liga 2 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf I : SG Blaul. Mainspitze 2547 : 2396

Ein erfolgreiches Heimspiel der Männer von Rot-Weiß Walldorf, mit einer Differenz von 151 Kegeln wird die Tabellenführung weiter gefestigt. Gespielt haben: Tobias Keller 404, Christian Cezanne 439, Andreas Schneider 428, Marc Duchêne 392, Kevin Keller 432, Karl-Heinz Koban452 Kegel. Der Tabellen zweite TV Dreieichenhain ist mit 16:4 Punkten den Walldorfern auf den Fersen.

C-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiß Walldorf II : VfR Wiesbaden II 1591 : 1526

Die Männer der C-Liga konnten ebenfalls einen Heimsieg mit 65 Kegel im Plus eintüten. Gespielt haben: Günter Diehl 397, Friedrich Cezanne 408, Walter Hertel 404, Bernd Reis 382 Kegel.

Frauen Bezirks-Liga 1: SSG Langen : Rot-Weiß Walldorf II 2323 : 2204

Die Frauen der 2.Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf mussten gegen SSG Langen eine Niederlage einstecken. Im Spiel waren: Anja Tron 347, Eta Reis 375, Daniela Spahn 326, Heike van Lück 327, Renate Jonda 393, Aniko Biro mit starken 436 Kegel.


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln