Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 13 2014/2015

Ein Spiel auf Augenhöhe

Frauen 1.Bundesliga: VK Ettlingen : Rot-Weiss Walldorf 2759 : 2794

Mit gemischten Gefühlen, einer Formkrise der Mannschaft, verletzungsbedingte Ausfälle und angeschlagene Spielerinnen im Gepäck, trat die Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf ohne Ersatzspielerin beim Tabellennachbarn VK Ettlingen in Baden-Württemberg an. 

Die Startpaarung von Rot Weiss Walldorf mit Silke Vollgraf und Martina Cezanne, spielte trotz der prekären Tabellensituation locker und selbstsicher auf. Mit starken Würfen auf beiden Seiten hatte diese  Anfangsbegegnung schon fast Endspielcharakter. Silke Vollgraf mit 465 Kegel konnte Marika Lutz 14 Kegel abnehmen. Eine Paradevorstellung gab Martina Cezanne ab, die mit den Anfeuerungsrufen im Rücken einen  500er von Monika Humbsch noch Toppen konnte. Schöne Gassenwürfe ergaben starke 329 Kegel in die Vollen und zusammen mit den 173 Kegel in die Räumer machte das fantastische 502 Kegel.

Ein somit völlig unerwarteter Vorsprung von 16 Kegel stand für die Mittelpaarung zu Buche. Sigrid Cezanne ging mit der gleichen Kaltschnäuzigkeit in die Begegnung wie ihre Mannschaftskameradinnen kurz zuvor und wurde dafür belohnt. Der starken Juijana Sopko (447) konnte sie in der ganzen Begegnung Paroli bieten und knöpfte ihr am Ende sogar 5 Kegel ab. Trotz guter Leistungen haderte Martina Leddin (439) etwas mit sich selbst. Die gerade mal 5 abgegebenen Holz gegen Silvija Crncic hatte ja Sigrid Cezanne (452) schon egalisiert.

Der Vorsprung von 16 Kegel hielt sich hartnäckig und die gestressten Bänder in Melanie Tron´s linken Fuß traten in den Focus vom Sportwart Peter Becker. Nach anfänglichen verhaltenen Würfen von Tron stellte sich die Routine in den Vordergrund. Einen starken Schlussspurt legte sie hin und lies Birgit Eberle (455) keine Chance zum aufholen. Sandra Schäfer-Alvarado mit 310 Kegel in die Vollen hatte bei den Räumern unglückliche Konstellationen erwischt, erkämpft sich aber starke 444 Kegel. Mit den 492 getroffenen Kegeln von Melanie Tron ergab das eine Differenz von Plus 35 Kegel für Rot-Weiss Walldorf.

Der Mannschaftsgeist war an diesem Wochenende der Ausschlaggebende Punkt, ob es das "Wir haben nichts zu Verlieren" oder das "Jetzt erst Recht " war konnte keiner genau sagen, wahrscheinlich war es aber  ein bisschen von beiden.

Am 14. Spieltag den 18.01. empfängt Rot-Weiss Walldorf den Tabellen 5ten DKC/81 Hockenheim.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Martina Cezanne 502,Silke Vollgraf 465, Martina Leddin 439, Sigrid Cezanne 452, Sandra Schäfer-Alvarado 444, Melanie Tron 492 Kegel.
Ergebnisse VK Ettlingen: Marika Lutz 451, Monika Humbsch 500, Julijana Sopko 447, Silvija Crncic 444, Birgit Eberle 455, Madeleine Betz 462 Kegel.  

 

Frauen Bezirksoberliga: SKG Bad Soden Salmünster II : Rot-Weiss Walldorf II 2409 : 2262

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf II: Anja Tron 401, Eta Reis 390,Renate Jonda 370, Irma Weil 390, Samira Dittmann 280, Daniela Spahn 431 Kegel.

Ergebnisse Bad Soden Salmünster: Janina Jüttner 384, Carina Schmolke 428, Martina Schmitt 348, Jennifer Birkofer 403, Brigitte Betz 469, Sandra Schwan 377 Kegel.

 

A-Liga 1 Bez. 3 Männer: TV Lorsbach : Rot-Weiss Walldorf 2412 : 2520

Deutlich konnte an diesem Spieltag ein Auswärtssieg eingefahren werden, beste Spieler: Rot-Weiss Walldorf Marc Duchene 443 Kegel und vom TV Lorsbach Mario Conrady mit 444 Kegel.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Tobias Keller 402, Martin Schäfer 390, Christian Cezanne 428, Kevin Keller 430, Marc Duchêne 443, Karl-Heinz Koban 427 Kegel.

 


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln