Anmelden

Pressemitteilung Spieltag 14 2014/2015

Herzschlagfinale bis zum letzten Wurf

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiss Walldorf : DKC/81 Hockenheim 2590 : 2586

Das Krankenlager bei "Rot-Kreuz Walldorf" will sich einfach nicht lichten, die Botschaft das Sandra Schäfer-Alvarado erkrankt ist löste keine Jubelstürme aus. Nachnominiert wurde Daniela Spahn die mit ordentlichen Ergebnissen zuletzt ein Bundesliga Debüt hinlegen könnte. Könnte, wäre da nicht eine Zerrung im Oberschenkel beim Einwerfen dazwischen gekommen.
Martina Leddin und Silke Vollgraf in der Startformation lieferten einen spannenden Kampf ab. Leddin gut in den Abräumern und Vollgraf stark in die Vollen liesen trotz der lautstarken Anfeuerung der mitgereisten großen Fangruppe aus Hockenheim einen Vorsprung von 17 Kegeln für die Mittelpaarung von Rot-Weiss Walldorf anwachsen.

Sigrid Cezanne auf der für sie ungeliebten Bahn 1+2 bekam anfangs gar nichts davon mit das sich Spahn verletzt hatte. Glücklicherweise stand Anja Tron parat die ohne zögern und warmmachen einspringen konnte und ihre Sache mit 383 Kegel noch gut Meisterte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten realisierte Sigrid Cezanne das es auf sie ankam und glücklicherweise ihre "Auswärtsbahnen" prächtig funktionierten. Mit einer starken Leistung von 456 Kegeln kann Cezanne gegen Sabine Klein sogar noch 4 Kegel gutmachen.

Eine Differenz von -7 Kegel blieb für das Schlusspaar stehen. Keine leichte Aufgabe für Martina Cezanne und Melanie Tron gegen die starken Spielerinnen Yvonne Schränkler (462) und Martina Lamade (440).

Auch bei Martina Cezanne lief es Anfang nicht rund, ein Zuruf von Trainerin Margit Köhler löste die Verkrampfungen jedoch schlagartig und das Spiel lief. Mit starken 177 bei den Räumern konnte sich Martina Cezanne mit 461 Kegeln das beste Ergebnis auf Walldorfer Seite sichern. Melanie Tron immer noch mit schmerzendem Fußgelenk unterwegs biss sich bis zum Schluss durch. Martina Lamade Räumt im verletzten Wurf nochmal ab, jetzt 1 Punkt vor Walldorf kam sie nochmal in die Vollen und traf 4 Kegel. Auch Tron konnte mit den vorletzten Wurf Abräumen und durfte nochmal in die Vollen, knisternde Spannung im Zuschauerraum die Anzeige leuchtete Gnadenlos mit 5 Zähler im Plus für die Gäste, Tron gelingt die Perfekte Gasse und lies mit einem 9er alle Dämme brechen.  

Mit nunmehr 12 : 16 Punkten teilen sich 4 Mannschaften die Platzierungen 7 -10, bedingt durch die weniger erzielten Kegel im Durchschnitt befindet sich Rot-Weiss Walldorf  auf dem zehnten Platz. Am 15. Spieltag ist Rot-Weiss Walldorf zu Gast bei KF Obernburg die Aktuell Platz 3 in der Tabelle belegen.

 

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Silke Vollgraf 417, Martina Leddin 421, Sigrid Cezanne 456, Anja Tron 383, Martina Cezanne 461, Melanie Tron 452 Kegel.
Ergebnisse DKC/81 Hockenheim: Rebecca Engelhardt 411, Sarah Kraus 410, Sabine Klein 452, Martina Lehr 411, Yvonne Schränkler 462, Martina Lamade 440 Kegel.

 

Frauen Bezirksoberliga: Rot-Weiss Walldorf II : TSG Bürgel II 1577: 2400

Zwei verletzungsbedingte Ausfälle auf Seiten Rot-Weiß Walldorf und damit leichtes Spiel für die Frauen vom TSG Bürgel.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf II: Eta Reis 413, Renate Jonda 394, Irma Weil 411, Samira Dittmann 324 Kegel.
Ergebnisse TSG Bürgel II: Gisela Schultz 389, Helga Burgdorf 367, Petra Nagl 399, Elke Rupp 412, Monika Lindig 427, Michaela Fischer 406 Kegel.

 

A-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : SG Praunheim 2545 : 2142

Die starken Leistungen der Walldorfer Männer hätten trotz des Ausfalls auf Praunheimer Seite ausgereicht um diese Punkte einzufahren. Bestes Ergebnis an diesem Spieltag Kevin Keller mit 449 Kegeln gefolgt von Marc Duchêne der sehr gute 443 Kegel erspielt.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Christian Cezanne 419, Martin Schäfer 415, Marc Duchêne 443, Werner Cezanne 431, Kevin Keller 449, Karl-Heinz Koban 388 Kegel.
Ergebnisse SG Praunheim: Marcel Zuber 424, Niklas Deeg 403, Adam Kujawa 409, Peter Wenzig 133, Helmut Walny 328, Günter Wünsch 445 Kegel.

 

B-Liga Bez. 2/3 Männer: Rot-Weiss Walldorf II : KV Ober-Wörstadt III 2378 : 2315

Mit einer etwas knapperen Differenz als die erste Mannschaft konnten die Männer von Rot-Weiss Walldorf II ebenfalls die Punkte Zuhause behalten. Tobias Keller der in der Anfangsformation spielte legte den Grundstein zum Heimsieg und erspielte auch noch mit 446 Kegeln das höchste Ergebnis dieser Begegnung.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf II: Tobias Keller 446, Friedrich Cezanne 362, Bernd Reis 386, Sergej Mechonzew 391, Walter Hertel 398, Kurt Daus 395 Kegel.

 


© 2009-2017 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln