Anmelden

Pressemitteilung 21 Spieltag Saison 2014/15

Es wird nichts Verschenkt

Frauen 1.Bundesliga: Rot-Weiss Walldorf : DSKC Eppelheim 2542 : 2679

DSKC Eppelheim der neue Deutsche Meister? Verletzungsbedingt dezimiert wollten sich die Walldorfer Frauen auf keinen Fall Kampflos präsentieren. Silke Vollgraf (428) und Renate Jonda (422) in der Poleposition, legten einen sehr guten Start hin. Nach 20 Würfen konnte hier sogar ein Vorsprung auf Walldorfer Seite ausgemacht werden. Jana Wittmann auf Eppelheimer Seite jedoch machte ein starkes Spiel und mit der Tagesbestleistung von 479 Kegel einen Strich durch die Rechnung der Walldorferinnen. Auch die Auswechslung auf der Nachbarbahn von Renate Jonda, Martina Raab/Eveline Loy, brachte für die Eppelheimer 13 Pluskegel.

In der Mittelpaarung stellten sich Irma Weil und Sigrid Cezanne auf, um dem starken Gegner zu trotzen. Irma Weil die Abgeklärt und Konzentriert bei ihrem Bundesliga Debüt auftrat lies die Gegnerinnen staunen. Irma Weil spielt eine Kugel, die wenn sie abgeworfen ist noch einen Moment braucht um einzuschlagen aber wenn sie einschlägt auch einiges fällt womit man nie gerechnet hätte. Sirikit Bühler ließ sich aber nur Anfangs beeindrucken und spielte dann ihr Spiel, mit starken 470 Kegel konnte sie kontern.
Mannschaftführerin Sigrid Cezanne war Konditionell gut aufgelegt, 14 Kegel Guthaben hatte sie ihrer Konkurrentin Jutta Jones abgerungen und mit einem Ergebnis von 433 Kegel sogar noch die Bestleistung auf Walldorfer Seite eingemeißelt.
In der Schlusspaarung traten Martina Cezanne (430), Martina Leddin (431) und Nicole Müller-Stapf (437), Natalie Lacher (439) auf die Bahnen. Alle Spielerinnen hier auf Augenhöhe, ein unterhaltsames Wechselspiel mit der Führung der Einzelspieler bot sich den Zuschauern. Der angewachsene Rückstand jedoch ließ sich zu keiner Zeit ausgleichen.

Mit schönen Ergebnissen und netten/ fairen Gegnern aus Eppelheim wurde das letzte Heimspiel der Saison für Rot-Weiss Walldorf beendet.

Das nächste Match bedeutet für die Walldorfer Frauen auch das letzte in der 1.Bundesliga DCU. Am Sonntag den 22.03. geht es zum KSC Mörfelden in die Keglerklause Mörfelden. Die Mörfelder Frauen haben Chancen mit einem Sieg über Rot-Weiss Walldorf den Deutschen Meistertitel zu erlangen. Das Zünglein an der Waage ist hier aber das Spiel Plankstadt gegen Eppelheim, Herzschlagfinale ist in Sicht...

 

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Silke Vollgraf 428, Renate Jonda 422, Irma Weil 398, Martina Cezanne 430, Sigrid Cezanne 433 und Martina Leddin 431Kegel.

Ergebnisse DSKC Eppelheim: Jana Wittmann 479, Eveline Loy 209/Martina Raab 226, Jutta Jones 419, Nicole Müller-Stapf 437, Sirikit Bühler 470, Natalie Lacher 439.  

 

Frauen Bezirksoberliga: Rot-Weiss Walldorf II : TV Sailauf

Punktgewinn für Rot-Weiss Walldorf wegen krankheitsbedingtem Nichtantritt TV Sailauf.

 

B-Liga Bez. 2/3 Männer: Rot-Weiss Walldorf II : TSG Bürgel II 2502 : 2361

Die zweite Mannschaft der Männer von Rot-Weiss Walldorf konnte an diesem Spieltag einen Heimsieg einfahren. Tobias Keller legte in der Startformation mit 460 Kegel fulminant vor, dieses starke Ergebnis stand am Ende noch als Tagesbestleistung fest. Karl Stauber mit 382 Kegel konnte gegen Dirk Weber nicht mithalten und gab 25 Kegel ab. Sergej Mechonzew (408) und Martin Schäfer (419) erkämpften mit guten Leistungen jeweils einen Kegel mehr wie der Bahnnachbar. Die Schlusspaarung mit Walter Hertel (406) und Kurt Daus (427) zeigten ebenfalls das sie Kegeln können und steuerten zusammen noch 76 Kegel zur Gesamtguthaben bei.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Tobias Keller 460, Karl Stauber 382, Sergej Mechonzew 408, Martin Schäfer 419, Kurt Daus 427, Walter Hertel 406 Kegel.

 


© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln