Anmelden

Pressemitteilung 7. Spieltag Saison 2017/18

Das hart umkämpfte erste Drittel

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : SG Arheiligen 2551 : 2497

Für einen Platz im erstem Drittel der Tabelle musst du kämpfen. So auch geschehen in der Heimspielstätte von Rot-Weiss Walldorf an der Okriftler Straße. Martina Cezanne und Silke Vollgraf spielten stark auf in der Startformation was auch dringend notwendig war. Martina Cezanne (420) gibt gegen die Punktbeste Spielerin aus Arheiligen, Helga Helfesrieder, gerade mal 9 Kegel ab. Silke Vollgraf mit 431 Kegel erlaubt sich nicht mal einen Fehlwurf und knöpft ihrer Gegnerin 10 Punkte ab was Summa Summarum einen (1) Kegel im Plus für die Mittelpaarung ausmachte.
Martina Leddin spielte gute 413 Kegel, Sandra Schäfer-Alvarado toppte dieses "gut" und erspielte mit 451 Kegel die Tagesbestleistung. Für das Schlusspaar blieben somit 43 Kegel auf der Habenseite stehen. Die Walldorfer Schlusspaarung lies hier keine Zweifel mehr aufkommen und legte sogar noch 11 Kegel zu.

Mit nunmehr 6 erfolgreichen Spielen belegen die Walldorfer Frauen den 2.Platz in der Tabelle der Hessenliga. Im nächsten Hessenliga-Spiel am 19.11. um 12:00 Uhr, sind die Walldorfer Frauen zu Gast beim Tabellennachbarn KSC Hainstadt, hier sind Spielerinnen zuhause die gerne mal an der 500er Marke kratzen..    

Bezirksoberliga Frauen: Rot-Weiss Walldorf II : SG Arheiligen II 2431 : 2245

Was war denn hier los..? Die Startformation der 2.Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf legte sich ins Zeug das die Bahnen krachten, Margit Köhler 455 Kegel und Renate Jonda 440 Kegel erspielten einen beachtlichen Vorsprung von 146 Kegeln. Mit solch einem Vorsprung lässt es sich Ruhig und Drucklos weiterspielen, was Anja Tron (398), Louisa Spahn (384), Petra Knacker (367) und Irma Weil (387) auch gerne in Anspruch nahmen und mit einer Gesamt-Differenz von +186 Kegeln von den Bahnen gingen.

 


© 2009-2017 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln