Anmelden

Pressemitteilung 13.Spieltag Saison 2017/2018

  • Drucken

Wenn die Nerven und Technik das Spiel bestimmen

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : SVS Griesheim 2562 : 2568

Die ungeschlagenen Tabellenführer vom SVS Griesheim hatten nicht mal ansatzweise ein bestreben diesen Umstand zu ändern. Hochmotiviert und Top-Fit präsentierten sich aber auch die Walldorfer Frauen um Punkte zu ergattern. Die Startformation von Rot-Weiss Walldorf konnte den Griesheimern immer auf den Fersen bleiben, Martina Cezanne (415) und Yvonne Cezanne (405) spielten zwar beide unter Wert, gaben aber lediglich 19 Kegel ab. Ein spannendes Spiel da auch die Frauen von SVS Griesheim ihren Möglichkeiten hinterher hinkten. Das Mittelpaar mit Margit Köhler (430) und Martina Leddin (431) steuerte zum Ende des Durchgangs in die Gewinnzone, die Schlussphase jedoch konnten die Gegnerinnen für sich entscheiden und stockten den Vorsprung mit knappen 2 Kegeln im Plus auf 21 Kegel auf. Mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe, das lieben die Fans. Im Zuschauerraum stieg der Lärmpegel bei jedem Wurf der zählbare Punkte brachte, auf beiden Seiten.
Die Schlusspaarung von Rot-Weiss Walldorf mit Yvonne Biron und Melanie Tron klatschten nochmal "High-Five" um die Motivation aufrecht zu erhalten. Die spielstarke Yvonne Biron fand anfangs nicht zu ihrem Spiel, kein Wurf wollte gelingen. Eine Auswechslung deutete sich sogar an, bis das da endlich der Knoten platzte und die Kegel sich nicht mehr aufrecht halten konnten. 5 Kegel konnte sie ihrer Konkurrentin im Endergebnis noch abknöpfen. Auch bei Melanie Tron lief es anfangs nicht perfekt aber, mit dem Start einer Neuner-Serie und anschließenden 8er Würfen brachte sie die Rot-Weissen zeitweise mit über 30 Kegel in die Pluszone. Im prall gefüllten Zuschauerraum wurde abwechselnd Luft angehalten und angefeuert was die Lungen hergaben. Die neu installierte Bahnanzeige erwies sich aber sehr Gastfreundlich zu diesem Zeitpunkt, ein nicht angezeigter Kegel konnte einen unerreichbaren mitreißen und ermöglichte somit ein zusätzlichen Wurf in die Vollen für Griesheim. Hier fehlte letztendlich die Zeitlupe und der Videobeweis aber was soll es. Eine starke Walldorfer Mannschaft bietet den ungeschlagenen Griesheimern die Stirn und verliert nur sehr knapp mit gerade einmal 6 Kegel unterschied.

Punktgleich mit TSG Bürgel aber einer besseren Kegel-Differenz, belegen die Frauen von Rot-Weiss Walldorf den 2.Tabellenplatz in der Hessenliga. Nach der "Faschingspause" geht es am 18.02. weiter, diesmal zu Gast bei KSC F-Bochenheim Start um 13:00.

 

Bezirksoberliga Frauen: Rot-Weiss Walldorf II : SVS Griesheim II 2340 : 2407

Auch die zweite Mannschaft von SVS Griesheim präsentierte sich stark in Walldorf. Verena Bockert (SVS Griesheim) sonst in der 1.Mannschaft gesetzt spielte mit 460 Kegel die Tagesbestleistung. Silke Vollgraf auf Walldorfer Seite mit 449 Kegel der höchste Punktstand. Gespielt haben: Petra Knacker 393, Louisa Spahn 404, Anja Tron 369, Daniela Spahn/ Irma Weil 339 und Renate Jonda 386 Kegel.

Männer Bezirksliga: VK Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf 3543 : 3386

Gegen starke Bockenheimer konnten die Männer von Rot-Weiss Walldorf nichts holen. Gespielt haben: Kevin Keller 831, Martin Schäfer/ Kurt Daus 816, Christiane Cezanne 867 und Marc Duchêne mit 872 Kegel.