Anmelden

News

Pressemitteilung 16.Spieltag Saison 2017/2018

Fulminanter Schlussspurt

Frauen Hessenliga: SG Arheilgen : Rot-Weiß Walldorf 2486 : 2493

 

Die Gastgeber aus Arheilgen spielten ihren Heimvorteil Anfangs Souverän aus, oder andersherum Formuliert: die Gäste wägten ihre Gegner in Sicherheit.
Am Start Martina Cezanne (404) und Silke Vollgraf (393), beide konnte den Konkurrentinnen keine Kegel entführen.
In der Mittelpaarung mussten die Spielerinnen Margit Köhler (395) und Renate Jonda (400) mit einem Minus von 44 Kegel starten. Monika Stein aus Arheilgen mit 450 Kegel schaffte es, das dieser Rückstand nochmals erhöht wurde.

Mit nunmehr 100 Kegel im Rückstand traten Sandra Schäfer-Alvarado und Yvonne Biron auf die Bahnen. Der Druck lag in diesem Moment auf den Spielerinnen von Arheilgen, mit 100 Vorsprung muss du gewinnen... Prächtig lief es bei den Walldorfer Frauen ab diesem Zeitpunkt, zum Ende hin wurde es ein echter Nervenkracher. Immer näher kam der Ausgleich, die Spannungen entluden sich in Freudenrufe als es dann endlich geschafft war. Sandra Schäfer Alvarado mit 436 und Yvonne Biron mit der Tagesbestleistung von 463 Kegel, drehten das verloren geglaubte Spiel zum Sieg. Zwei Spiele vor Saisonschluss belegen die Frauen aus Walldorf den 2.Tabellenplatz mit 3 Punkten Vorsprung auf KSC Hainstadt. Der 17.Spieltag wird richtungsweisend, die Hainstädter sind zu Gast bei Rot-Weiß Walldorf. Ein heißer Tanz in den gemütlichen Zuschauerräumen beim Clubhaus Rot-Weiß.

 

Bezirksoberliga Frauen: SG Arheilgen : Rot-Weiß Walldorf II 2181 : 1502

Rot-Weiß Walldorf konnte krankheitsbedingt nicht komplett antreten. Gespielt haben Daniela Spahn 403, Anja Tron 321, Petra Knacker 374 und Louisa Spahn mit der Tagesbestleistung von 404 Kegel.

Pressemitteilung 15.Spieltag Saison 2017/2018

Stark trotz Dezimierung

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : KSG Hösbach 2529 : 2446

Die Grippewelle hat auch Rot-Weiss Walldorf erwischt, Krankheitsbedingte Ausfälle konnten durch Frauen der zweiten Mannschaft (Spielausfall), erfolgreich ergänzt werden. Die Startaufstellung mit Martina Leddin (418) und Silke Vollgraf die mit 437 Kegel (0 Fehlwurf) die Tagesbestleistung erzielte, erarbeiteten schon ein Polster von 17 Kegel. Auch die Mittelpaarung mit Margit Köhler und Renate Jonda Liesen es richtig krachen. Köhler ebenso wie Vollgraf ohne Fehlwurf, spielt 435 Kegel, Renate Jonda 410 Kegel. Beide zusammen konnten den Vorsprung auf 54 Kegel ausbauen und  an die Schlusspaarung übergeben. Die leicht kränkelnde Martina Cezanne (415) und Sandra Schäfer-Alvarado (414) verteidigten den Vorsprung und legten, nicht zuletzt wegen einer Auswechslung im gegnerischen Team, noch zu. 83 Kegel im Plus zeigte die Anzeigetafel für Rot-Weiss Walldorf an. Starke Leistung einer gesundheitlich angeschlagenen Mannschaft. Im nächsten Sonntagsspiel sind die Frauen von Rot-Weiss Walldorf zu Gast bei SG Arheiligen die aktuell auf Tabellenplatz sieben Zuhause sind.

 

Bezirksoberliga Frauen: Rot-Weiss Walldorf II : TV Erfelden 1899 ---0 : 2327

Rot-Weiss Walldorf II hat Krankheitsbedingt keine Mannschaft gestellt.

 

Männer Bezirksliga: VFR Wiesbaden : Rot-Weiss Walldorf 3468 : 3526

Ein wegen guter Leistungen erzwungenen Erfolg mit 60 Kegel Differenz konnten die Männer von Rot-Weiss Walldorf verzeichnen. Zum drittenmal in Folge gewinnt Rot-Weiss Walldorf und entfernt sich langsam von den Abstiegsrängen. Gespielt haben: Marc Duchêne 841, Tobias Keller 872, Kevin Keller 895 Kegel und Christian Cezanne, dessen starke Leistung von 918 Kegeln an diesem Spieltag von keinem Spieler in dieser Liga übertroffen wurde.

 

Männer B-Liga: SVS Griesheim 4 : Rot-Weiss Walldorf II 1618 : 1464

Auf Bahnen, die den Männern von Rot-Weiss Walldorf überhaupt nicht gerecht waren unterlagen sie dem SVS Griesheim mit einer Differenz von 154 Kegeln.

Pressemitteilung 14.Spieltag Saison 2017/2018

Spannung bis zum letzten Wurf

Frauen Hessenliga: KSC F-Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf 2488 : 2498

Bis zu den letzten Würfen musste an diesem Spieltag gebangt oder gehofft werden. Die Frauen von Rot-Weiss Walldorf konnten sich anfangs ein leichtes Plus erspielen mussten aber zum Schluss hin ein paar Federn lassen. Letztendlich hat es, wenn auch nur sehr knapp, gereicht um den zweiten Tabellenplatz für Rot-Weiss Walldorf zu sichern. Gespielt haben: Silke Vollgraf 427, Margit Köhler 417, Martina Cezanne 421, Martina Leddin 424, Yvonne Biron 422 und Melanie Tron 387 Kegel.

 

Bezirksoberliga Frauen: DJK Blau-Weiß Münster : Rot-Weiss Walldorf II 2365 : 2244

Bei der zweiten Frauenmannschaft von Rot-Weiss Walldorf gestaltete sich die Differenz schon etwas deutlicher. Herausragende Ergebnisse der Spielerinnen Daniela Spahn 425, Christin Köhne (DJK) 432 und Sandra Schäfer-Alvarado mit 459 Kegel.

 

Pressemitteilung 13.Spieltag Saison 2017/2018

Wenn die Nerven und Technik das Spiel bestimmen

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : SVS Griesheim 2562 : 2568

Die ungeschlagenen Tabellenführer vom SVS Griesheim hatten nicht mal ansatzweise ein bestreben diesen Umstand zu ändern. Hochmotiviert und Top-Fit präsentierten sich aber auch die Walldorfer Frauen um Punkte zu ergattern. Die Startformation von Rot-Weiss Walldorf konnte den Griesheimern immer auf den Fersen bleiben, Martina Cezanne (415) und Yvonne Cezanne (405) spielten zwar beide unter Wert, gaben aber lediglich 19 Kegel ab. Ein spannendes Spiel da auch die Frauen von SVS Griesheim ihren Möglichkeiten hinterher hinkten. Das Mittelpaar mit Margit Köhler (430) und Martina Leddin (431) steuerte zum Ende des Durchgangs in die Gewinnzone, die Schlussphase jedoch konnten die Gegnerinnen für sich entscheiden und stockten den Vorsprung mit knappen 2 Kegeln im Plus auf 21 Kegel auf. Mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe, das lieben die Fans. Im Zuschauerraum stieg der Lärmpegel bei jedem Wurf der zählbare Punkte brachte, auf beiden Seiten.
Die Schlusspaarung von Rot-Weiss Walldorf mit Yvonne Biron und Melanie Tron klatschten nochmal "High-Five" um die Motivation aufrecht zu erhalten. Die spielstarke Yvonne Biron fand anfangs nicht zu ihrem Spiel, kein Wurf wollte gelingen. Eine Auswechslung deutete sich sogar an, bis das da endlich der Knoten platzte und die Kegel sich nicht mehr aufrecht halten konnten. 5 Kegel konnte sie ihrer Konkurrentin im Endergebnis noch abknöpfen. Auch bei Melanie Tron lief es anfangs nicht perfekt aber, mit dem Start einer Neuner-Serie und anschließenden 8er Würfen brachte sie die Rot-Weissen zeitweise mit über 30 Kegel in die Pluszone. Im prall gefüllten Zuschauerraum wurde abwechselnd Luft angehalten und angefeuert was die Lungen hergaben. Die neu installierte Bahnanzeige erwies sich aber sehr Gastfreundlich zu diesem Zeitpunkt, ein nicht angezeigter Kegel konnte einen unerreichbaren mitreißen und ermöglichte somit ein zusätzlichen Wurf in die Vollen für Griesheim. Hier fehlte letztendlich die Zeitlupe und der Videobeweis aber was soll es. Eine starke Walldorfer Mannschaft bietet den ungeschlagenen Griesheimern die Stirn und verliert nur sehr knapp mit gerade einmal 6 Kegel unterschied.

Punktgleich mit TSG Bürgel aber einer besseren Kegel-Differenz, belegen die Frauen von Rot-Weiss Walldorf den 2.Tabellenplatz in der Hessenliga. Nach der "Faschingspause" geht es am 18.02. weiter, diesmal zu Gast bei KSC F-Bochenheim Start um 13:00.

 

Bezirksoberliga Frauen: Rot-Weiss Walldorf II : SVS Griesheim II 2340 : 2407

Auch die zweite Mannschaft von SVS Griesheim präsentierte sich stark in Walldorf. Verena Bockert (SVS Griesheim) sonst in der 1.Mannschaft gesetzt spielte mit 460 Kegel die Tagesbestleistung. Silke Vollgraf auf Walldorfer Seite mit 449 Kegel der höchste Punktstand. Gespielt haben: Petra Knacker 393, Louisa Spahn 404, Anja Tron 369, Daniela Spahn/ Irma Weil 339 und Renate Jonda 386 Kegel.

Männer Bezirksliga: VK Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf 3543 : 3386

Gegen starke Bockenheimer konnten die Männer von Rot-Weiss Walldorf nichts holen. Gespielt haben: Kevin Keller 831, Martin Schäfer/ Kurt Daus 816, Christiane Cezanne 867 und Marc Duchêne mit 872 Kegel.

Pressemitteilung 11.Spieltag Saison 2017/2018

Gelungener Auftakt

Frauen Hessenliga: Rot-Weiss Walldorf : Rot-Weiß Nauheim 2619 : 2453

Einen Auftakt wie man ihn sich wünscht gelang den Frauen von Rot-Weiss Walldorf. Martina Cezanne fängt sich nach anfänglichen Schwierigkeiten und erreichte scheinbar ohne Mühe starke 460 Kegel. Silke Vollgraf (424) biss trotz Schmerzen im Handgelenk die Zähne zusammen und nahm ihrer Konkurrentin immerhin noch 4 Kegel ab. Margit Köhler (434) und Martina Leddin (449) in der Mittelpaarung ließen nichts anbrennen und erhöhten den Vorsprung auf plus 145 Kegel. Entspannte Gesichter in der Schlussrunde, Yvonne Biron (410) und Melanie Tron (442) spielten ohne Druck eine saubere Kugel, auch in der Schlussphase kamen keinen Zweifel mehr auf das Spiel zu Gewinnen. Die Frauen von Rot-Weiss Walldorf konnten allesamt mit Plus abschließen, eine schöne Motivation für die Rückrunde, wohlwissend das an diesem Spieltag das Schlusslicht der Liga zu Gast war. Am 28.01. zu Gast beim Tabellen-Fünften, gilt es gegen Heimstarke Keglerinnen vom SKG Roßdorf den Schwung mit zu nehmen.

Bezirksoberliga Frauen: Spielfrei

Männer Bezirksliga: GRW / Bahnfrei Riederwald : Rot-Weiss Walldorf 3411 : 3461

Ein bis zum Schluss Spannendes Match lieferten sich die Männer aus Frankfurt und Walldorf. Wechselseitige Führungen hielten die Konzentration aufrecht, was den Walldorfer Männern im Schlussspurt den Erfolg brachte. Gespielt haben: Tobias Keller 858, Christian Cezanne 841, Marc Duchêne 849 und Kevin Keller mit der Tagesbestleistung von 913 Kegel.

Männer B-Liga: SKG Roßdorf III : Rot-Weiss Walldorf II 1172 : 1364

Die Männer der zweiten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf streichen den Sieg aufgrund Unterzahl des Gegners ein. Gespielt haben: Sergej Mechonzew 351, Karl Stauber 357, Walter Hertel 292 und Kurt Daus mit dem besten Ergebnis auf Walldorfer Seite von 364 Kegel.

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln