Anmelden

Aktuelles

Pressemitteilung 15. Spieltag Saison 2015/16

Erfolgserlebnisse

 

Frauen 2.Bundesliga Nord: Rot-Weiss Walldorf : TV Haibach 2640 : 2504

Nach gefühlter ewiger Zeit stellen sich nun die Erfolgserlebnisse ein. Der zweite Sieg, dieser für Rot-Weiss Walldorf verkorksten Saison, war sogar der mit Abstand Höchste der ganzen 2.Bundesliga Nord an diesem Spieltag.

Martina Cezanne (448) und Silke Vollgraf (443), konnten in der Startpaarung erneut ihre Qualitäten beweisen. Starke Konter beider Spielerinnen ergaben ein Plus von 33 Kegel und damit den Grundstein für die Mittelpaarung.
Martina Leddin (447) im Mittelpaar gelang ein 0-Fehlwurf Durchlauf, mit 164 Kegel beim Abräumen setzte sie auch noch eine Bestmarke in dieser Kategorie. Renate Jonda (411) hatte ihre Bahnnachbarin stets im Griff, kein Ausbruch nach oben oder unten lediglich 10 Kegel musste sie abgeben.
Die Nervenstärksten im Bunde sind immer die, die hinten Spielen, dass hat sich auch dieses Mal bewährt. Natürlich, mit einem Vorsprung von 76 Kegel im Rücken lässt es sich befreiter Aufspielen aber die Kegel müssen trotzdem getroffen werden. Melanie Tron hatte einen guten Lauf mit 307 Kegel in die Vollen und 133 Kegel bei den Abräumern, sie konnte ihrer Konkurrentin 15 Kegel abnehmen. Sandra Schäfer-Alvarado konnte trotz der hohen Anzahl an Fehlwürfen, 451 Kegel auf der Anzeigetafel aufleuchten lassen was auch die Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite markierte.

Der nächste Spieltag geht nach Miesau-Brücken dem dritten in der aktuellen Tabelle. Auf deren modernen Bahnen wurden schon schöne Matches ausgetragen. Mal schauen ob die Walldorfer Frauen ihren Schwung in ein Auswärtsspiel übertragen können.

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : TV Lorsbach 2507 : 2520

Etwas unglücklich agierten die Männer der Ersten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf, nichts wollte so recht funktionieren. Die liebgewonnenen Heim-Bahnen verweigerten das Kuscheln und eine starke Schlusspaarung von TV Lorsbach mit Mario Konrady (473) und Kunjko Zeljko (473) gab den Männern den Rest. Gespielt haben: Tobias Keller (420), Martin Schäfer (176)/Werner Cezanne (202), Walter Hertel (435), Marc Duchene (427), Kevin Keller (434) und Christian Cezanne 413 Kegel.

D-Liga 1 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : ESV BG Frankfurt II 1637 : 1496

Die Frauen der zweiten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf konnten sich gegen ESV BG Frankfurt II durchsetzen. Anja Tron (423) und Daniela Spahn (388) erspielten in der Startpaarung schon 92 Kegel ins Plus. Louisa Spahn (396) und Irma Weil mit der Tagesbestleistung 430 Kegel legten nochmal nach und weiteten das Endergebnis auf eine Differenz von 141 Kegel aus.

D-Liga 2 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : TV Dreieichenhain IV 1547 : 1653

Auch der starke Auftritt von Günter Diehl mit 430 Kegeln, konnte diese Niederlage nicht verhindern. Friedrich Cezanne (377), Sergej Mechonzew (364) und Karl Stauber (376) gaben jeweils Kegel ab bis zur Differenz von -106 Kegel.

Pressemitteilung 14. Spieltag Saison 2015/16

Erster Sieg im 14ten Saisonspiel

Rot-Weiss Walldorf – Kegeln (bn)

Frauen 2.Bundesliga Nord: Rot-Weiss Walldorf : SKC Monsheim 2591 : 2570

 

Akribische Vorbereitungen der Gastmannschaft waren Angesagt, der Betreuer maß die Anläufe und die Bahnbreite mit dem Zollstock , offensichtlich war alles in Ordnung er gab die Bahn frei.
Die Startpaarung bildeten Martina Cezanne die ein wenig erkältet war und Silke Vollgraf. Leichte Konditionsschwäche konnte man bei Cezanne ausmachen aber sie biss sich durch und erkämpfte 408 Kegel. Silke Vollgraf mit 452 Kegel die Tagesbestleistung auf Walldorfer Seite hatte mit Nina Lipka (459) eine starke Bahnnachbarin, die sie aber stets unter Kontrolle hatte.
Für die Mittelpaarung blieb ein geringer Rückstand von 22 Kegel übrig. Martina Leddin mit starker Leistung von 441 Kegel und Renate Jonda (424) die sich ebenfalls voll ins Zeug legte drehten diesen Rückstand. Mit einem knappen aber feinen Vorsprung von 6 Kegeln wurde die Schlusspaarung mit Melanie Tron und Sandra Schäfer Alvarado ins Rennen geschickt.
Ein bis dahin spannendes und stets Ausgeglichenes Match, man bemerkte das war ein Gegner auf Augenhöhe. Melanie Tron (431) gibt gegen ihre Konkurrentin 22 Kegel ab, unglücklicherweise verletzte sich Tron beim 98 Wurf am Rücken, konnte aber das Spiel noch beenden. Sandra Schäfer Alvarado mit 157 Kegel stark beim Abräumen hatte ihre Bahnnachbarin im Griff die Augenscheinlich Probleme mit den Bahnen hatte. Mit 435 Kegel beendet Sandra Schäfer- Alvarado das Spiel und machte gegen Nadine Stumpf 36 Kegel gut was auf der Schlussrechnung eine Differenz von 21 Kegel ergab.
Das nächste Spiel der Walldorferinnen am 28.02. ist ebenfalls ein Heimspiel und wird gegen den TV Haibach 1 ausgetragen. So ein Erfolgserlebnis bringt neue Motivation, wir sind gespannt.

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: Viktoria 65 SG Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf 2425 : 2579

Ein eindeutiges Ergebnis lieferten die Männer aus Walldorf ab. Den Grundstein für den Vorsprung von satten 107 Kegel, legten Martin Schäfer (425) und Tobias Keller der mit 461 Kegel die Tagesbestleistung erzielte. Marc Duchêne (430) und Walter Hertel 403 Kegel hielten den Abstand Aufrecht. Kevin Keller (425) und Christian Cezanne setzten noch mal einen drauf so das ein Endstand mit 154 Kegel Differenz auf der Anzeigetafel aufleuchtete.

D-Liga 1 Bezirk 3: Vollkugel Bockenheim : Rot-Weiss Walldorf II 1574 : 1533

Die Frauen der zweiten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf konnten sich nicht gegen Vollkugel Bockenheim durchsetzen. Louisa Spahn (385) und Irma Weil (379) gingen als Startpaarung mit 7 Kegel in Führung. Stark aufspielende Bockenheimerinnen konnten Daniela Spahn (394) und Heike van Lück (375) mit einer Differenz von 41 Kegel bezwingen.

D-Liga 2 Bezirk 3: FTV 1860 Frankfurt III : Rot-Weiss Walldorf II 1442 : 1452

Die zweite Mannschaft der Männer machten es wieder mal bis zum Schluss spannend. Einen  Vorsprung von 42 Kegel konnten Günter Diehl (366) und Karl Stauber (372) heraus Spielen. Sergej Mechonzew (361) und Kurt Daus (353) kämpften bis zum Schluss wobei Kurt Daus mit den letzten 3 Würfen noch 2x in die Vollen kam und somit einen knappen Auswärtssieg mit gerade mal 10 Kegel Differenz fest hielt.

Pressemitteilung 13. Spieltag Saison 2015/16

Nix zu holen

Frauen 2.Bundesliga Nord: DJK/AN Großostheim : Rot-Weiss Walldorf 2614 : 2389

Auch in Großostheim war an diesem Spieltag nichts zu holen.
Gespielt haben: Anja Tron (367), Martina Cezanne (416), Daniela Spahn (350), Silke Vollgraf (413), Sandra Schäfer-Alvarado mit der Tagesbestleistung auf Walldorfer Seit mit 434 Kegel und Melanie Tron 409 Kegel.

D-Liga 1 Bezirk 3: TG Hochheim II : Rot-Weiss Walldorf II  1568 : 1466

Schwer zu spielende Bahnen und eine Mix-Mannschaft aus Hochheim erwartete die Walldorfer Frauen. Louisa Spahn (381) konnte ihrer Gegnerin noch 29 Kegel abringen, Samira Dittmann (329) auf der Nachbarbahn hatte da schon mehr zu kämpfen und gab 45 Kegel ab. Irma Weil (374) und Heike van Lück die mit 382 Kegel das beste Ergebnis auf Walldorfer Seite spielte, kämpften tapfer aber an die Schlussspielerin Ursula Schmitt mit 454 Kegel konnte keine heranreichen.

Pressemitteilung 12. Spieltag Saison 2015/16

Auch das beste Saisonspiel reicht nicht zum Sieg

Frauen 2.Bundesliga Nord: Rot-Weiss Walldorf : DSG Sailauf/Hösbach 2628 : 2655

Es ist zum aus der Haut fahren, so der Originalton der Spielerinnen von Rot-Weiss Walldorf, endlich passte es mal wieder mit den Ergebnissen, legt sich der Gegner derart ins Zeug, dass der greifbare Sieg wieder nur wenige Kegel entfernt war.
Einen guten Auftakt legten Martina Cezanne (440) und Silke Vollgraf (447) hin. Christina Komurka konterte mit 487 Kegel und glich die schwächere Vorstellung von Silvia Staab damit aus.
Sandra Schäfer-Alvarado mit 440 Kegeln, Renate Jonda 425, Melanie Tron 458 und Martina Leddin 418 Kegel, gute Ergebnisse die schon für einige Spiele in dieser Saison gereicht hätten um einen Sieg nach Hause zu holen, nicht an diesem Tag.
Das nächste Spiel ist Auswärts und es geht für Rot-Weiss Walldorf zum Tabellenzweiten nach Großostheim, die sich mit einen Sieg leichte Punkte für die Meisterschaft erhoffen. Die Frauen von Rot-Weiss Walldorf sind aber immer mal für Überraschungen gut. 

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : SG Praunheim 2479 : 2437

Ein knappes Spiel Kopf an Kopf lieferten sich die Männer aus Walldorf und Praunheim. Zum Ende der Anfangs- und Mittepaarung konnte jeweils nur ein minimale Vorsprünge für Rot-Weiss Walldorf verzeichnet werden. Erst das Schlusspaar machte alles klar. Matchwinner war hier Kevin Keller der einen Lauf mit nur einem Fehlwurf absolvierte, ihm gelangen starke 470 Kegel. Tobias Keller 423, Christian Cezanne 408, Walter Hertel 401, Martin Schäfer 398 und Marc Duchene 379 Kegel

D-Liga 1 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : KV Riederwald 1623 : 1498

Die Frauen der zweiten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf konnten sich gegen die Mix-Mannschaft vom Riederwald klar durchsetzen. Mit einer Differenz von 125 Kegel wurden die Punkte für RWW Gutgeschrieben. Anja Tron 409, Louisa Spahn 383, Daniela Spahn 421 und Irma Weil mit 410 Kegel.

D-Liga 2 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : TSV Ginnheim 1599 : 1585

Die zweite Mannschaft der Männer machte es bis zum Schluss spannend. Den herausgespielten Vorsprung von Günter Diehl (392) und Friedrich Cezanne (388) konnten Sergej Mechonzew (410) und Kurt Daus (409) verteidigen und die Punkte für Rot-Weiss Walldorf festhalten.

Pressemitteilung 11. Spieltag Saison 2015/16

Die Männer der "Ersten" setzen sich durch

 

Frauen 2.Bundesliga Nord: KG Heltersberg : Rot-Weiss Walldorf 2596 : 2418

Die widrigen Witterungsverhältnisse setzten die Mannschaft schon vor Spielbeginn unter Druck, früher Treffen war angesagt. Das Startpärchen mit Anja Tron (358) und Sandra Schäfer-Alvarado (399) legten den Anfang der Partie nicht ganz geschmeidig hin und hinterließen für das Mittelpaar ein deftiges Minus von 108 Kegel. Keine leichte Aufgabe für Silke Vollgraf (425) und Renate Jonda (409) die hier ordentliche Ergebnisse ablieferten aber den Rückstand nicht vermindern konnten.
Auch Melanie Tron (407) und Martina Leddin (420) konnten das Ruder nicht herumreißen. Gegen Heimstarke gut eingespielte Frauen vom KG Heltersberg die jetzt den zweiten Platz in der Tabelle belegen, war kein Blumentopf zu gewinnen.

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: SG Schwanheim II : Rot-Weiss Walldorf  2413 : 2506

Die Erste Mannschaft der Männer aus Walldorf setzten sich erneut mit guten Leistungen durch und erkämpften sich einen komfortablen Vorsprung von 93 Kegel. Gespielt haben: Martin Schäfer (413), Walter Hertel (384), Werner Cezanne (380), Kevin Keller mit der Tagesbestleistung von 455 Kegel, Marc Duchêne (439) und Christian Cezanne mit 435 Kegel.

D-Liga 1 Bezirk 3: SG Praunheim III : Rot-Weiss Walldorf II  1442 : 1397

Auf der Bahnanlage der Gaststätte Alt Praunheim mussten die Frauen gegen eine komplette Männermannschaft antreten. Schwierige Bahnen ließen keine Fehler zu, Louisa Spahn jedoch konnte mit der Tagesbestleistung von 398 Kegel gut abschneiden.

D-Liga 2 Bezirk 3: SKC 96 Phönix Mörfelden : Rot-Weiss Walldorf 1690 : 1673

Eine knappe Niederlage musste die Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf einstecken. Gespielt haben: Günter Diehl (431), Friedrich Cezanne (430), Sergej Mechonzew (414) und Kurt Daus mit 398 Kegel.

Unterkategorien

Besucher

Heute34
Gestern9
Monat215

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln