Anmelden

Aktuelles

Pressemitteilung 4. Spieltag Saison 2015/16

Gut ist manches Mal zu wenig

Frauen 2.Bundesliga Nord: Rot-Weiss Walldorf : DJK/AN Großostheim 2504 : 2615

Mit guten Ergebnissen konnten die Frauen von Rot-Weiss Walldorf aufwarten, gegen die stark aufspielenden Frauen vom DJK/AN Großostheim reichte dieses jedoch nicht aus.
Anja Tron (395) und Silke Vollgraf die mit 434 Kegel die Bestleistung auf Walldorfer Seite markierte spielten in der Startaufstellung, sie konnten wie auch der Rest der Mannschaft keine Punkte Gut machen. Martina Leddin (406), Renate Jonda mit 430 Kegel in der Mittelpaarung und Melanie Tron (417), Sandra Schäfer-Alvarado mit 422 Kegel in der Schlusspaarung.

Positiv aufgefallen waren die teilweise wenigen Fehlwürfe auf Walldorfer Seite, was wohl auf das Training mit Margot Köhler zurückzuführen war

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : VFL Germania 94 2438 : 2268

Die Männer von Rot-Weiss Walldorf glänzten weniger mit guten Ergebnissen aber mit Erfolgreichen und Siegorientierten Spiel. Alle Walldorfer Männer konnten ihrem direkten Gegner Punkte abnehmen. Gespielt haben: Walter Hertel 417, Tobias Keller 409, Werner Cezanne 382, Martin Schäfer 399, Kevin Keller mit der Bestmarke von 433 und Marc Duchêne mit 398 Kegel.

D-Liga 1 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : TG Hochheim II 1577 : 1603

Eine knappe Niederlage mussten die Frauen von Rot-Weiss Walldorf gegen die Mix-Mannschaft aus Hochheim einstecken. Gute Ergebnisse von Irma Weil (405), Louisa Spahn (385), Daniela Spahn mit 414 die Bestmarke auf Walldorfer Seite und Heike van Lück mit 373 Kegel, reichten auch bei der 2.Frauenmannschaft nicht aus. Die Trefferquote bei den Abräumern machte hier den Ausschlag.

D-Liga 2 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : BW Mörfelden III 1527 : 1696

Die Männer der 2.Mannschaft erlitten gegen Mörfelden III eine Heimniederlage. Günter Diehl mit 402 Kegel erspielte die Bestleistung auf Walldorfer Seite. Friedrich Cezanne (379), Kurt Daus (386) und Sergej Mechonzew 360 Kegel.

Pressemitteilung 3. Spieltag Saison 2015/16

Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer

Frauen 2.Bundesliga Nord: DSG Sailauf/Hösbach : Rot-Weiss Walldorf 2445 : 2432

 

Es ging an diesem Spielsonntag zu den Heimstarken Frauen vom DSG Sailauf/Hösbach, was noch keiner ahnte: es sollte der Spieltag der knappen Ergebnisse für Rot-Weiss Walldorf werden.

Mit veränderter Startaufstellung vom vorherigen Spieltag traten die Frauen von Rot-Weiss Walldorf an. Silke Vollgraf (420) und Sandra Schäfer-Alvarado (407) konnten hier schon mal knappe 5 Kegel Vorsprung herausspielen. Die stark aufspielende Sina Wenzel verhinderte mit ihren beigesteuerten 442 Kegeln eine höhere Führung.

Renate Jonda und Anja Tron stemmten sich der Mittelpaarung aus Sailauf/Hösbach entgegen, gemeinsam Ließen sie sich wenig beeindrucken und gaben als Gesamtergebnis lediglich 14 Kegel ab. Für die Schlusspaarung ergab sich somit ein knapper Rückstand von 9 Kegeln.

Die wieder gesundete Melanie Tron spielte stark auf und markierte mit 449 Kegel die Bestleistung auf Walldorfer Seite. Ihre Bahnnachbarin Christina Komurka ließ sich nicht beirren und konterte erfolgreich, mit gerade mal 4 Kegeln mehr auf der Anzeige erreichte sie die Tagesbestleistung. Martina Leddin lieferte sich mit ihrer Konkurrentin auf der Nachbarbahn ein nicht weniger Spannendes Duell. Beide Spielerinnen trennten sich mit einem Remis von je 423 getroffenen Kegeln.

Eine wiederum sehr knappe Niederlage der Frauen von Rot-Weiss Walldorf mit einer Differenz von 13 Kegel katapultiert die Keglerinnen von Sailauf /Hösbach auf den 1.Platz in der 2.Bundesliga Nord.

Nach einer Spielpause von 2 Wochen empfängt Rot-Weiss Walldorf am 18.10. um 13:00 Uhr den DJK/AN Großostheim die aktuell mit 2 gewonnenen Spielen und einer Niederlage Rang 8 in der Tabelle belegen.

 

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: SG Praunheim II : Rot-Weiss Walldorf 2203 : 2376

Einen erfolgreichen Auftritt konnten die Männer von Rot-Weiss Walldorf bei SG-Praunheim abliefern. Auf den schwer zu spielenden Bahnen konnte eine Differenz von plus 173 Kegel herausgeholt werden. Gespielt haben: Tobias Keller (399), Walter Hertel (335), Marc Duchêne (406), Martin Schäfer (402), Kevin Keller (421) und Christian Cezanne mit 413 Kegel.

 

D-Liga 1 Bezirk 3: KV Riederwald : Rot-Weiss Walldorf II 1444 : 1532

Die Mix-Mannschaft vom KV-Riederwald unterlag den Frauen aus Walldorf mit einer Differenz von 88 Kegeln. Die guten Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Heike van Lück 379, Louisa Spahn mit 401 die Tagesbestleistung, Daniela Spahn 387 und Irma Weil 365 Kegel.

 

D-Liga 2 Bezirk 3: TSV Ginnheim : Rot-Weiss Walldorf II 1407: 1417

Gegen die Mix-Mannschaft aus Ginnheim konnten Günter Diehl (349), Karl Stauber (343), Kurt Daus (357) und Sergej Mechonzew mit 368 Kegel, einen Sieg mit der knappen Differenz von gerade mal 10 Kegel erringen.

Pressemitteilung 2. Spieltag Saison 2015/16

Sicher geglaubtes Spiel gedreht

Frauen 2.Bundesliga Nord: Rot-Weiss Walldorf : KG Heltersberg 2491 : 2515

Die zum ersten Heimspiel erwarteten Gegnerinnen vom KG Heltersberg konnten ebenfalls mit Verletzten und Verschnupften Spielerinnen  protzen wie Rot-Weiss Walldorf, hier ergab sich schon mal ein Gleichstand.

Martina Leddin (415) die mit der ersten Bahn nicht klar kam, legte auf der zweiten Bahn eine respektable Leistung von 241 Kegel ab. Ihre Gegenspielerinn Tanja Hildebrandt die als Ersatz einspringen musste war zu nervös um hier gegen zu halten. Silke Vollgraf markierte mit 437 Kegeln das beste Ergebnis auf Walldorfer Seite.

Mit einem Komfortablen Vorsprung von 75 Kegel durfte das Mittelpaar mit Anja Tron und Renate Jonda antreten. Beide Spielerinnen waren mit ihren Gegnerinnen auf Augenhöhen und konnten den Vorsprung verteidigen. Lediglich 13 Kegel gingen ins Minus.

Mit immerhin noch 62 Kegel auf der Guthabenseite startete die Schlusspaarung von Rot-Weiss Walldorf. Hier machten sich bei Sandra Schäfer-Alvarado Muskuläre Probleme und bei Melanie Tron die Erkältung bemerkbar. Die starken Schlussspielerinnen Carol Roach (445) und Miriam Schulte (450) von KG Heltersberg konnten das ausnutzen und drehten das Ergebnis im Schlussspurt zu ihren Gunsten.

Eine knappe Niederlage mit -24 Kegel bei einem fast sicher geglaubten Spiel. Mit nunmehr leichtem Gepäck von 0 Punkten geht es am 3.Spieltag zur DSG Sailauf/Hösbach die mit 2 gewonnenen Spielen Platz 3 in der Tabelle belegen.

 

A-Liga 1 Bezirk 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : SG Schwanheim 2450 : 2502

Auch die Männer von Rot-Weiss Walldorf konnten keinen Heimsieg erringen. Walter Hertel (400) muss sich seinem starken Gegner Herbert Spieker mit 469 Kegel ergeben. Werner Cezanne spielte an diesem Tag etwas unter Wert (383) konnte aber gegen seinen Bahnnachbarn noch 15 Kegel gut machen. Auch der  exzellente Auftritt von Kevin Keller mit der Tagesbestleistung von 486 Kegel konnte diese Niederlage nicht mehr verhindern.

 

D-Liga 1 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : SG Praunheim III 1575 : 1402

In der D-Liga konnten man stark aufspielende Frauen gegen die Männer aus Praunheim bewundern.

Allen voran die erst 14jährige Louisa Spahn, ein Kegeltalent wo es Spaß macht zu zuschauen. 379 Kegel fielen bei ihr um, das waren 23 Kegel mehr als beim Bahnnachbarn Peter Wenzig (356).

Irma Weil (415) mit der Tagesbestleistung, Petra Knacker (383) und Daniela Spahn mit 398 Kegel konnten alle ihre Spiele für sich entscheiden. Der Heimsieg mit einer Differenz von +173 Kegel war verdient  und ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

 

D-Liga 2 Bezirk 3: Rot-Weiss Walldorf II : Phönix Mörfelden II 1571 : 1522

Die Männer der 2.Mannschaft konnten sich gegen Mörfelden II durchsetzen. Günter Diehl (410), Karl Stauber 8395), Marc Duchêne (400) und Sergej Mechonzew 366 Kegel.

Pressemitteilung 1. Spieltag Saison 2015/16

Gelungen ist anders

Die neue Saison in der 2. Bundesliga startete für die Frauen von Rot-Weiss Walldorf in Obernburg.
Neu formiert nach dem Abstieg begannen Anja Tron (372) und Silke Vollgraf (412) für RWW. Aus dieser Anfangsformation mussten schon 53 Kegel im Minus für die Frauen aus Walldorf verbucht werden.
Die Erstliga erprobten Spielerinnen Sandra Schäfer-Alvarado (431) und Martina Leddin ((374) konnten in der Mittelpaarung auch keine Pluspunkte erzielen und erhöhten den Abstand um 67 Kegel. Annika Zappe vom KF Obernburg hatte gegen die stark aufspielende Sandra Schäfer-Alvarado noch 9 Kegel mehr getroffen und das höchste Ergebnis in dieser Spielpaarung erzielt.
Gegen gut aufgelegte, Heimstarke Gegnerinnen konnte auch die Schlusspaarung mit Renate Jonda (371) und Melanie Tron, die mit 434 Kegeln ein 17 Kegel Guthaben und das beste Ergebnis aus Walldorfer Sicht erzielte, nichts ausrichten.    

Zum ersten Heimspiel der Saison am 20.09. um 13:00 Uhr erwartet Rot-Weiss Walldorf den KG Heltersberg I, alte Bekannte und gute Freunde aus Zeiten noch vor der 1. Bundesliga, die Walldorfer freuen sich schon.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Anja Tron 372, Silke Vollgraf 412, Sandra Schäfer-Alvarado 431, Martina Leddin 374, Renate Jonda 371 und Melanie Tron 434 Kegel.
Ergebnisse KF Obernburg II: Alexandra Zöller 417, Jennifer Fischer 424, Annika Zappe 440, Ulrike Kempf 432, Christin Kraus 423 und Sophia Kopp 417 Kegel.

A-Liga 1: TSG Neu-Isenburg II : Rot-Weiss Walldorf 2308 : 2453

Ergebnismäßig gestaltete sich der Saisonauftakt in der A-Liga, für die Männer von Rot-Weiss Walldorf erheblich komfortabler.
Günter Diehl (377) musste sich in der Startformation gegen seinen Gegner noch geschlagen geben, Kurt Daus (377)  jedoch machte wieder Boden gut. Martin Schäfer mit 415 Kegel und Walter Hertel (380) stellten im Mittelpaar ein Guthaben von 58 Kegel für die Schlussspieler her.
Mit diesem Vorsprung ließ es sich befreit aufspielen, Kevin Keller und Christian Cezanne nutzten die Gunst der Stunde und Kegelten starke Ergebnisse. Kevin Keller 447 Kegel und Christian Cezanne mit 457 Kegel die Tagesbestleistung.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Günter Diehl 377, Kurt Daus 377, Martin Schäfer 415, Walter Hertel 380,Kevin Keller 447 und Christian Cezanne 457 Kegel.
TSG Neu-Isenburg II: Artur Moll 412, Johannes Sattler 355, Jürgen Voll 376, Hans-Jürgen Vogel 348, Horst Wenzel 419 und Lothar Leiser 398 Kegel.

D-Liga 2: TUS Rüsselsheim 4 : Rot-Weiss Walldorf 1567 : 1515

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Sergej Mechonzew 381, Karl Stauber 364, Werner cezanne 399 und Marc Duchêne 371 Kegel.
Ergebnisse TUS Rüsselsheim: Rolf Hildebrand 434, Günter Reichert 393, Patrik Port 382 und Dominik Andreadis 358 Kegel.

D-Liga 1: TSG Neu-Isenburg III : Rot-Weiss Walldorf II 1556 : 1249

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Irma Weil 289, Louisa Spahn 346, Daniela Spahn 385 und Samira Dittmann 229 Kegel.
Ergebnisse TSG Neu-Isenburg III: Ewald Ruschin 366, Rene Müller 364, Gerhard Kientopp 391 und Margot Leiser 435 Kegel.

 

Classic-Club-Pokal der Männer: Clubhaus Rot-Weiss Walldorf

Ergebnisse:

Platz 1:
FB/KSC Bockenheim 52 Punkte,
Platz 2: SG Arheiligen 42,5 Punkte,
Platz 3: Rot-Weiss Walldorf 34 Punkte,
Platz 4 SVS Griesheim 31,5 Punkte.

 

Pressemitteilung 22 Spieltag Saison 2014/15

Frauen 1.Bundesliga: KSC Mörfelden I : Rot-Weiss Walldorf I 2816 : 2703

 

Derbystimmung gegen den Stadtnachbarn wollte an diesem Spieltag nicht so recht aufkommen, der Abstieg von Rot-Weiss Walldorf stand vorher schon fest. Die Frauen vom KSC Mörfelden hatten, bei einem Sieg gegen Walldorf, noch eine minimale Chance für ein Spiel im direkten Vergleich mit dem Tabellenführer. Wenn DSKC Eppelheim im Heimspiel verlieren würde...

Das Starttrio mit Renate Jonda, Sigrid Cezanne und Silke Vollgraf konnte Anfangs einen Vorsprung herausarbeiten, der sich aber im Laufe der ersten Spielhälfte auf Seiten der Mörfelder Frauen wiederfand.

Ein gutes Ergebnis erzielte Renate Jonda (436) und Silke Vollgraf (446), Sigrid Cezanne die von einer Grippe völlig geschwächt aufspielte konnte immerhin noch 407 Kegel treffen. Das Highlight in diesem Durchgang war Nicole Lorenz die zum Ende hin immer besser wurde und Schlussendlich 514 Punkte auf die Anzeigetafel zauberte.

Trotz des hohen Rückstandes für Rot-Weiss Walldorf von 148 Kegel kam das Schlusstrio mit Martina Cezanne, Melanie Tron und Martina Leddin nochmal in Schlagweite. Martina Cezanne (449) konnte Christina Williamson Paroli bieten, knappe 15 Kegel fehlten aber um sie zu besiegen. Stark aufgelegt war Melanie Tron, stark bei den Räumern und in die Vollen konnte sie 480 getroffene Kegel für sich verbuchen. Martina Leddin lief an diesem letzten Spieltag zur Hochform auf, 318 Kegel in die Vollen und 167 Kegel bei den Räumern bescherten ihr die Tagesbestleistung von 485 Kegel auf Walldorfer Seite.

Die stetig besser werdenden Leistungen der Walldorfer Frauen lassen auf eine gute 2.Liga Saison hoffen. 

DSKC Eppelheim tütete das Heimspiel mit 89 Kegel Guthaben ein und wird Meister. Rot-Weiss Walldorf Gratuliert den Frauen von KSC Mörfelden zur Vize-Meisterschaft und hofft auf ein "Comeback".

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Renate Jonda 436,Silke Vollgraf 446, Sigrid Cezanne 407, Martina Cezanne 449, Melanie Tron 480, Martina Leddin 485 Kegel.
Ergebnisse KSC Mörfelden: Samantha Weichwald 462, Nicole Lorenz 514, Ricarda Keßler 461, Christiana Williamson 463, Sonja Lehr 443, Alina Dollheimer 473 Kegel.

 

Frauen Bezirksoberliga: KSC Mörfelden II : Rot-Weiss Walldorf II 2460 : 2410

Die Frauen der zweiten Mannschaft von Rot-Weiss Walldorf gestalteten die Differenz bis zum Erfolg etwas knapper. Starke Leistungen von Anja Tron (412) Daniela Spahn (418) und Irma Weil die mit 432 Kegel sogar die Mörfelder Zuschauer verblüffte, konnte das Ruder nicht mehr herumreißen.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf II: Anja Tron 412, Eta Reis 398, Irma Weil 432,Petra Knacker 355,  Daniela Spahn 418, Heike van Lück 395 Kegel.

Ergebnisse KSC Mörfelden II: Milana Popovic 403, Petra Dörfler 415, Alexa Ohlow 433, Renate Müller 428, Joline Kraft 373, Claudia Kuschmierz 408 Kegel.

 

A-Liga 1 Bez. 3 Männer: Rot-Weiss Walldorf : KK Tomislav 2489 : 2444

Ein bis zum Schluss Spannendes Match lieferten sich die Männer von Rot-Weiss Walldorf im Heimspiel gegen KK Tomislav. Tobias Keller konnte 60 Kegel mehr erzielen als sein Bahnnachbar, währenddessen Christian Cezanne 74 kegel abgeben musste. Ein starkes Ergebnis von 442 Kegeln gelingt Werner Cezanne im Mittelpaar,  aber auch Marc Duchêne musste 16 Kegel an den Konkurrenten abgeben. Mit einen knappen Vorsprung von mittlerweile 22 Kegel konnte die Schlusspaarung durchstarten. Kevin Keller (421) knöpft seinem Gegner 34 Kegel ab bei Karl-Heinz Koban lief es bei den Räumern nicht optimal erreicht aber noch 415 Kegel.

Ergebnisse Rot-Weiss Walldorf: Tobias Keller 428, Christian Cezanne 378, Werner Cezanne 442, Marc Duchêne 405, Kevin Keller 421, Karl-Heinz Koban 415 Kegel.
Ergebnisse KK Tomislav: Ante Rogosic 368, Ante Pavlic 452, Mato Ivkovic 390, Ivo Madzar 421, Miro Ivkovic 387, Josko Bekavac 426 Kegel.

Unterkategorien

Besucher

Heute34
Gestern9
Monat215

© 2009-2019 Rot-Weiß Walldorf – Abteilung Sportkegeln